| | 1 Kommentar

Housing Area Gonsenheim als neue Flüchtlingsunterkunft ab September

housing
Heute gaben die Stadt Mainz und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) bekannt, die Housing Area in Gonsenheim für Flüchtlinge bereitzustellen. Mainz nimmt derzeit 35 Flüchtlinge pro Woche auf. Bis Jahresende kommen also noch rund 600 Menschen. Für 2016 wird mit 1.200 Personen gerechnet. Die 894 Plätze in den bisherigen Unterkünften sind fast vollständig ausgeschöpft. Nach Fertigstellung des Ausbaus in der Zwerchallee stehen noch rund 300 Plätze zur Verfügung – fehlen dieses Jahr also nochmal 300 Plätze. Die sollen nun in den fünf von der Bima angebotenen Gebäuden in der ehemaligen Housing Area in Gonsenheim geschaffen werden. Hinzu kommt die Einrichtung einer psychosozialen Betreuung. Da die Unterkünfte schnellstmöglich benötigt werden, ist die städtische Wohnbau GmbH mit der Herrichtung und dem laufenden Betrieb beauftragt. Grundsätzlich wird von einer Nutzung von mindestens fünf Jahren ausgegangen. Die Überlassung der Gebäude (mietfrei!) durch den Bund ist ab dem 1. September geplant – Einzüge ab Dezember. Die laufenden Heiz- und Betriebskosten sowie die Herrichtung der Gebäude trägt die Stadt. (Foto: Sascha Kopp)

Ein Kommentar “Housing Area Gonsenheim als neue Flüchtlingsunterkunft ab September

Comments are closed.