| | Kommentieren

Gottesdienste im Mainzer Dom (ab 10.5.) nur mit telefonischer Voranmeldung

Flüsterbar war gestern, heute kommt auch Gott ans Telefon. Das Bistum Mainz hat sich nun ganz was besonderes überlegt. Denn wer ab dem 10. Mai zum Gottesdienst möchte, der muss sich vorher per Telefon melden. Zu jedem Gottesdienst sind bis zu 50 Personen zugelassen. Länger als eine Stunde muss man nicht aushalten, denn das ist nun das offizielle Aufenthalts-Limit. Der Zugang zum Dom erfolgt über das Liebfrauenportal; der Ausgang auch. Der Dom wird frühestens 20 Minuten vor dem Gottesdienst geöffnet. Beim Betreten und beim Verlassen des Domes besteht natürlich Maskenpflicht. Die Messfeiern finden künftig zu folgenden Zeiten im Westchor des Domes statt: Sonntags 7, 8, 10 und 11.30 Uhr. Werktags 7 und 8.15 Uhr.
Bei der telefonischen Anmeldung bitte sämtliche personenrelevante Informationen durchgeben. Es muss ja zur Not nach verfolgt werden. Also: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und gegebenenfalls den Namen des Partners sowie der Kinder. Keine Sorge, nach 21 Tagen werden die Listen vernichtet. Es gibt zudem einen fest zugewiesenen Platz. Die Anmeldung ist ab dem 6. Mai möglich, montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr unter Telefon: 06131/253-412.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.