| | Kommentare deaktiviert für Gestrickte Verkleidung

Gestrickte Verkleidung

Mainz ist im Fastnachtstaumel. Auch Baum und Geländer der Goethehauptschule haben sich in bunte Kostüme gehüllt. Das Projekt “Guerilla Knitting” wurde von Schulsozialpädagogin Frau Sucht zusammen mit Kollegen angestoßen und umgesetzt. Die Wollkunst im öffentlichen Raum kommt ursprünglich aus den USA. Dort begann die Gruppe “Knitta Please” um die Texanerin Magda Sayed 2005 mit der neuen Form der “Streetart”. Mittlerweile hüllen sich auch viele europäische Städte in Wollklamotten. Uns gefällt die außergewöhnliche Verkleidung und wir wünschen viel Spaß in der verrücktesten Zeit im Jahr – Helau! (Fotos: N. Diehl & A. Coerper)