| | Kommentare deaktiviert für Flüchtlings-Initiativen – Wo und wie man helfen kann

Flüchtlings-Initiativen – Wo und wie man helfen kann

helpi
von Jennifer Riebl

Derzeit wollen alle helfen – und das ist gut so. Manchmal kommt es jedoch zu Chaos, weil am Bedarf vorbei gespendet wird. Oder weil man nicht weiß, an wen man sich wenden kann. Deswegen haben wir hier einen Überblick über die Hilfs-Möglichkeiten und Initiativen von Mainz zusammengestellt:

Stadt Mainz: Malteser, Juvente & Ehrenamts-Agentur
Mit der Flüchtlingsbetreuung sind die Malteser und die Stiftung Juvente beauftragt. Die Koordination erfolgt über die Homepage der Stadt unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfe“ sowie über die Agentur www. mainzer-ehrenamt.de. Hier können genaue Bedarfe abgelesen werden. Die (teils ehrenamtliche) Tätigkeit der Mitarbeiter besteht u.a. in Deutschkursen und Nachhilfe, Sprach-Tandems und Patenschaften, Sport und Kinderbetreuung sowie einem Sing- und Spielkreis für Mütter mit Kleinkindern. Die Flüchtlinge werden bei der Wohnungssuche, zum Arzt oder auf Ämter begleitet. Gesucht werden vor allem „Zeitspenden“, die zur Integration beitragen oder helfen, den Alltag zu strukturieren.

Kontakt Juvente: Nefret Abu El-Ez, 06131-8807910, n.abuelez@juventemainz. de   Kontakt Malteser: Shideh Daghooghi (Leiterin psycho-soziale Betreuung), 06131-3331707

Welcome Mainz
„Welcome Mainz“ ist ein Projekt unter dem Dach der Save-Me-Kampagne: Flüchtlinge werden in Form von Hausaufgabenbetreuung, Sprachkursen und Treffen mit Mentoren zum Deutschlernen und anderen Freizeitangeboten begleitet. Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiter (Mentoren), die Flüchtlinge nach gemeinsamer Absprache in Alltagssituationen begleiten und unterstützen. Kontakt: kampagne@save-me-mainz.de Stammtisch jeden 1. Dienstag im Monat, 19-21 Uhr im Café Taktlos, Schülercafe der Katholischen Jugendzentrale, Ballplatz 5

Medinetz
Medinetz Mainz ist eine medizinische Vermittlungsstelle ohne Kosten für Flüchtlinge, Migranten und Menschen ohne Papiere (eine Initiative der IPPNW-Studierendengruppe). Hier gibt es Sprechstunden, in der erkrankte Personen nach einem Beratungsgespräch an kooperierende Ärzte vermittelt werden. Die Sprechstunde findet jeden Montag zwischen 18 und 20 Uhr in den Räumen der Caritas in der Neustadt (Aspeltstraße 10) statt. Gesucht werden Ärzte aller Fachrichtungen, Physiotherapie-, Ergotherapie und Logopädiepraxen, Laboratorien, Kliniken und Klinikverwaltungen. Kontakt: Tel. 0176-62033302 (Der AB wird regelmäßig abgehört), info@medinetzmainz.de

Peng Community College
Im Kulturverein PENG gibt es Deutschkurse (Dienstag: 10-16/Mi: 14-20), eine Kreativwerkstatt (Mo: 17-20, Do 15-18), einen PC-Raum und ein Café. Das Community College liegt im 1. OG der ehemaligen Peter- Jordan-Schule, Am Judensand 76 (Hartenberg).

Flüchtlingshilfe Mainz
Die Initiative bietet über ihre Facebookseite einen Überblick, was wo am dringendsten gebraucht wird und wie man sich freiwillig engagieren kann. Ehrenamtliches Engagement und Sachspenden sollen bedarfsgerecht an die richtigen Stellen vermittelt und so ein gelingendes und effektives Netzwerk aufgebaut werden. Gesucht werden auch ehrenamtliche Helfer. Hier wird auch schon mit der Stadt zusammengearbeitet.

Ökumenische Flüchtlingshilfe
Die Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt benötigt für eine geplante Kleiderkammer Räumlichkeiten zur Lagerung gespendeter Kleidung sowie deren Ausgabe an Flüchtlinge. In Frage kommen ungenutzte Garagen, freie Keller oder alte Bau-/Wohnwagen. Ansprechpartnerin der ÖFO ist Frau Marlene Hang. Darüber hinaus ist die ÖFO per Mail (fluechtlingshilfe@oberstadtkirchen.de) und mobil unter 0157-50434237 erreichbar.

Welcome Dinner Mainz
Die Initiative möchte Flüchtlingen und Mainzern die Gelegenheit geben, in einer netten Atmosphäre zusammen zu Abend zu essen und sich dabei kennen zu lernen. Viele Menschen würden sich gerne engagieren und helfen, wissen aber nicht so recht, wo sie anfangen sollen oder haben nur begrenzte finanzielle Mittel oder kaum Zeit. Viele Flüchtlinge suchen neue Kontakte und möchten das Land und die Menschen besser kennen lernen. Da sind ein gemeinsames Essen und eine freundschaftliche Einladung doch genau das Richtige. Kontakt: welcomedinnermainz@gmail.com

Caritas Mainz
Der Caritasverband unterstützt mit seinen ehrenamtlichen Helfern bei der Kinderbetreuung, Deutschkursen, der Hausaufgabenhilfe, er begleitet Flüchtlinge zu Ärzten, Behörden, Schulen und Kindergärten. „Familienpaten“ unterstützen Familien bei Geburt, Kindergarten und Schule. Interessenten melden Sie sich bei Anne Stein, Telefon 06131/2846-36, a.stein@caritas-mainz.de.