| | Kommentieren

FlixTrain ab Mainz mit mehr Zielen

FlixTrain ist zurück in Mainz. Ab sofort können Fahrgäste wieder an 4 Tagen die Woche in 18 Städte reisen, darunter Köln, München und Hamburg. Tickets gibt es unter flixtrain.de oder in der App. Die günstigsten Fahrten starten ab 4,99 EUR.

Sowohl FlixBus als auch FlixTrain bieten Fahrgästen deutlich mehr Abfahrten, Ziele und Verbindungen als zuvor. Während FlixBus insgesamt 270 Haltestellen in der gesamten DACH-Region bedient, nimmt FlixTrain die über den Winter pausierten Strecken wieder auf und fährt ab sofort wieder 40 Ziele in ganz Deutschland an, darunter erstmals Dresden. In den kommenden Wochen werden beide Netze weiter deutlich ausgebaut: Bis zum Sommer werden viele weitere FlixBus- und insgesamt rund 70 FlixTrain-Halte buchbar sein.

Neben Großstädten ist vor allem auch der ländliche Raum angebunden. Und in der DACH-Region ist bis zum Sommer der Anschluss von vielen weiteren Zielen geplant, um das größte FlixBus-Netz seit 2019 anbieten zu können.

Auch FlixTrain startet mit einem neuen und umfangreichen Angebot in die warme Jahreszeit. Insgesamt 40 Ziele sind wieder Teil des Fahrplans, auch die zuletzt pausierten Halte München, Augsburg, Würzburg, Aschaffenburg, Mainz, Koblenz, Andernach, Remagen und Bonn werden wieder angefahren. Außerdem wird Dresden erstmals Teil des FlixTrain-Netzes. „Die aktuelle Trassenpreisförderung ist ein richtiges Signal der Bundesregierung zur Stärkung der Schiene und für die Verdopplung der Zahl an Bahnreisenden. Auch deshalb können wir bis zum Sommer das größte FlixTrain-Angebot aller Zeiten etablieren. Wir sprechen dabei vor allem Menschen an, die bislang im PKW unterwegs sind. Wichtig ist jetzt, dass langfristige Konzepte zur Ermöglichung von modernem Wettbewerb auf der Schiene vorgelegt werden – im Sinne der Fahrgäste.“ FlixTrain setzt weiterhin als einziger Zuganbieter auf eine kostenlose Sitzplatzgarantie für alle Fahrgäste.
Bis zum Sommer werden weitere Städte ans FlixTrain-Netz angebunden, darunter Freiburg im Breisgau, Braunschweig, Karlsruhe und Hildesheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.