| | Kommentieren

Bundesweite Großdemo Klimastreik am 17. Januar in Mainz geplant

Unter dem Motto „Die Uhr tickt“, ruft „Fridays For Future Deutschland“ zu einer bundesweiten Großdemonstration in Mainz auf. Organisiert wird der Protest von den Ländern Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen sowie Nordrhein-Westfalen. Erwartet werden nach Aussage von „Fridays For Future“ zwischen 10.000 und 20.000 Teilnehmer. Die Demonstration soll zum Anlass genommen werden, speziell auf das Thema Fluchtursachen bzw. Klimaflucht aufmerksam zu machen.

Nach über einem Jahr „Fridays For Future“ ist das Ergebnis für die Organisation ernüchternd: Weder die Bundesregierung noch die Länder hätten ernsthafte Bemühungen angestellt, Maßnahmen zum Erhalt des Planeten zu ergreifen. Im Gegenteil: Das Zeitfenster werde kleiner und eine Erreichung der Pariser Klimaziele immer unwahrscheinlicher.

Nach derzeitigem Stand soll die Demo um 12 Uhr auf der Ludwigstraße beginnen. Dort ist ein Bühnenprogramm eingeplant. Erwartet werden prominente Vertreter aus Gesellschaft und Kultur. Neben „Indianageflüster“, werden Thomas Krüger alias „Mr. Pianoman“, „NUmmer9“ und „LWFLD“ als musikalische Acts auftreten.  Anschließend soll sich sich dann der Zug durch das gesamte Stadtgebiet in Bewegung setzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.