| | Kommentieren

Bürgerbeteiligung zum Straßenbahnausbau Binger Straße ab 14. Juli

Der Stadtrat hat im Juni vergangenen Jahres den Ausbau des Straßenbahnnetzes auf den Weg gebracht. Der erste Teilabschnitt betrifft die Binger Straße. Läuft alles wie vorgesehen, könnte 2025 eine neue Straßenbahntrasse eine direkte Verbindung von der Haltestelle Hauptbahnhof West zum Münsterplatz schaffen. Damit würde der Bahnhofsvorplatz entlastet und die Fahrzeiten der Straßenbahn können so verkürzt werden. Die Gestaltung der neuen Straßenbahntrasse in der Binger Straße, bei der auch der starke Fahrradverkehr, der Individualverkehr sowie Anliegerinteressen berücksichtigt werden müssen, ist dabei noch offen – auch wenn die Möglichkeiten begrenzt sind.
Mit einer Bürgerbeteiligung, die am 14. Juli in einem Online-Format beginnt, sollen alle Interessensgruppen ihre Anliegen und Wünsche in die Planung einbringen können. Die Mainzer Mobilität hofft, dass die Bürgerbeteiligung nach der Sommerpause in Präsenz weitergeführt werden kann. Die Beteiligung findet nach dem Vorbild Mainzelbahn statt. Für die Teilnahme werden Anwohner, Gewerbetreibende und Eigentümer in den nächsten Tagen informiert und eingeladen. Als weitere Strecken sollen die Erschließung der Innenstadt und der Neustadt sowie die Anbindung des Heiligkreuzviertels mit Teilen der Oberstadt und von Weisenau geprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.