| | Kommentieren

Bauvorhaben Große Langgasse wird um Dominikanerstraße erweitert

Seit Montag, 11. Mai hat die Stadt mit dem Umbau der Dominikanerstraße begonnen – und geht damit den letzten Bauabschnitt im Bereich Große Langgasse an. „Die Dominikanerstraße wird zur Fußgängerzone ausgebaut und bildet somit einen einheitlichen und fließenden Übergang zwischen dem Dr.-Gisela-Thews-Platz sowie der Fuststraße und dem Tritonplatz. Damit gewinnt unsere Stadt ein weiteres Stück Aufenthaltsqualität für alle Bürger“, erklärt Umwelt- und Verkehrsdezernentin Katrin Eder.
Die Umgestaltung wird voraussichtlich 2,5 Monate in Anspruch nehmen. Danach wird die neue Fußgängerzone keine Unterteilung mehr in Fahrbahn und Gehwegfläche haben, sondern eine einheitliche Aufenthaltsfläche bilden. Der Öffentliche Raum kann nun zugunsten des Fuß- und Radverkehrs umverteilt werden. In direkter Nachbarschaft zu den Parkhäusern „Theater“ und „Kronberger Hof“ steht weiterhin eine große Zahl von Stellplätzen zur Verfügung, Anlieger können weiter zufahren.
Wichtig: Auch während der Bauzeit wird der Zugang zu allen Geschäften gewährleistet sein,  Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Kosten für die Neugestaltung belaufen sich auf rund 210.000 Euro. Die Bauleitung vor Ort übernimmt der Wirtschaftsbetrieb, ausführende Firma ist wie in der Großen Langgasse die Firma Ciftci aus Kirchheimbolanden. (Foto: Lukas Görlach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.