| | Kommentieren

Ausstellung: Sarah Zagefka – jetzt und nicht hier – ab 7. April im Eisenturm

Sarah Zagefkas Werke wirken magisch anziehend. Verblüffend fotorealistisch und detailreich verbergen sich zahlreiche Bedeutungsebenen in ihren Werken, die aus der intensiven Betrachtung ihres Alltags‎ entstanden sind. Der Mainzer Kunstverein Eisenturm zeigt realistische Malerei juengster Generation. der  Schülerin von Karin Kneffel bis 29. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.