| | Kommentare deaktiviert für Betreiber gesucht für Trinkhalle Lessingstraße

Betreiber gesucht für Trinkhalle Lessingstraße

trinkhalle
Die Stadt Mainz sucht aktuell nach einer neuen Nutzung der Trinkhalle Lessingstraße. Damit jeder Interessent auch eine Chance auf einen Zuschlag hat, startet ab sofort bis zum 8. Februar 2015 ein “Interessen-Bekundungs-Verfahren”. Bedingung für den Bewerber ist u.a., dass Produkte bzw. Dienstleistungen angeboten werden, die einen Bezug zur Mainzer Neustadt haben. Alkoholausschank, eine Außenbestuhlung oder ein Imbiss sind leider nicht gewünscht. Die detaillierten Kriterien gibt es unter www.mainz.deWeitere Informationen / Nachfragen: Corinna Appelshäuser, Amt für Wirtschaft und Liegenschaften, Telefon: 06131-122345, corinna.appelshaeuser@stadt.mainz.de.

Das Konzept der Trinkhallen war in Deutschland im Zuge der Industrialisierung entstanden. Zu dieser Zeit war das Leitungswasser stark verunreinigt und konnte nur abgekocht ohne Gesundheitsrisiko getrunken werden. „Die Arbeiter in den neu entstandenen Fabriken löschten ihren Durst darum mit Bier und Schnaps. Um den deswegen um sich greifenden Alkoholismus unter der Arbeiterschaft einzudämmen, begannen die Kommunen, Trinkhallen einzurichten, an denen die Arbeiter Mineralwasser und andere alkoholfreie Getränken günstig erwerben konnten, anders als in den damaligen Gaststätten.“

(Weitere Informationen: http://www.rhein-main-wiki.de/index.php?title=Wasserh%C3%A4uschen)