| | Kommentieren

Theater: “Einer flog übers Kuckucksnest” vom 5.-10. November an der Uni

Das PunkT.heater zeigt eine Geschichte über Freiheit, Opportunismus, der Lust am Wahnsinn und der Lust am Leben im P1 an der Uni:

Schwester Ratched, die defacto Leiterin einer psychiatrischen Station, hält mit ihrem Personal die ihr anvertrauten Patienten in festem Griff. Auf ihrer Station gibt es keine Ausschweifungen oder Chaos und wer aus der Reihe tanzt, wird streng in seine Schranken verwiesen – selbstverständlich nur zum besten der Patienten. Doch eines Tages erhält ihre Station einen Neuzugang, der mit den Behandlungsmethoden der Oberschwester alles andere als einverstanden ist: Randle P. McMurphy ist zu einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, und um der Arbeit auf dem Gefängnisfarm zu entgehen, simuliert er eine psychische Erkrankung. McMurphy erlebt die Anstalt als ein menschenverachtendes System und macht es sich zum Sport, die Oberschwester herauszufordern.

Basierend auf der Bühnenfassung von Dale Wasserman, die sich von dem gleichnamigen Roman von Ken Keseyals Vorlage bedient, dessen Filmadaption fünf Oscars gewann, sorgt das Theaterstück mit seinen sympathischen Figuren für jede Menge bitter komische Situationen, bietet aber auch Platz für ernste Themen.
Ein oft komischer, bisweilen bitterer, gerne schockierender Konflikt zwischen Ordnung und Chaos, an dem Existenzen zerbrechen und wiederauferstehen, bietet euch diesen November das PunkT.heater

Eintritt: 7€/5€ ermäßigt
Kartenvorverkauf demnächst im Philosophicum und an der Abendkasse

Termine:
Mo. 05.11. um 20:00
Mi. 07.11. um 20:00
Fr. 09.11. um 20:00
Sa. 10.11. um 20:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.