| | Kommentieren

Talk für Nachhaltigkeit mit Malu Dreyer am 4. September im Frankfurter Hof

Mit der Abendveranstaltung „Großes beginnt im Kleinen. Wie wir alle auch morgen noch ein gutes Leben haben können“ geben die Außenstelle Mainz von Engagement Global und die Landeszentrale für politische Bildung am Freitag, 4. September, 18 Uhr, im Frankfurter Hof Impulse für einen nachhaltigen Alltag. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird mit den Podiumsgästen und dem Publikum konkrete Ideen sammeln, wie die globalen Nachhaltigkeitsziele vor Ort umgesetzt werden können. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet unter Corona-bedingten Hygieneauflagen statt. Anmeldung mit vollem Namen, Postadresse und Telefonnummer an: anmeldung@fairewelten.de


Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gibt seit 2015 den internationalen Rahmen vor, in dem die globale Nachhaltig­keit die Grundlage aller politischen Entscheidungen sein muss. „Theoretisch wissen wir auch, dass Verbraucher eine große Verantwortung tragen. Aber fünf Jahre später müssen wir uns fragen, wie auch in Rheinland-Pfalz die globalen Nachhaltigkeits­ziele möglichst unkompliziert umgesetzt werden können“, sagt Birgit Steck, Leiterin der Außenstelle von Engagement Global in Mainz.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer diskutiert an diesem Abend mit Nachhaltigkeitsexperten aus verschiedenen Fachrichtungen über neue Wege, um mehr Nachhaltigkeit in den Alltag zu bringen und so zur Umsetzung der Agenda 2030 konkret beizutragen.

Die Veranstaltung wird live über den Faire Welten Youtube Kanal gestreamt und ist danach auch dort abspielbar.

www.fairewelten.de
www.facebook/fairewelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.