| | Kommentieren

Stadt Mainz sucht Tagesväter & -mütter (Einstieg in die Kinderbetreuung)

Kindestagespflege ist gerade für die Kleinsten eine flexible und familienähnliche Betreuung, die ausschließlich oder ergänzend zu anderen Betreuungsformen stattfinden kann. In der Kindertagespflege als Betreuungsform betreuen Tagesmütter und -väter bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt, bei den Eltern oder in angemieteten Räumen. In diesem kleinen familiären Rahmen können vor allem die Allerkleinsten zwischen ein und zwei Jahren in kleinen Gruppen betreut werden. Die Qualifizierung für die Kindertagespflege bietet die Möglichkeit innerhalb eines Jahres die Befähigung und Erlaubnis zu erwerben, in eine pädagogische Betreuung von Kindern einzusteigen. Infoveranstaltung am 8. September von 16:30 bis 18 Uhr!

Eine solide Qualifizierung ist eine wichtige Voraussetzung für die Ausübung dieser Tätigkeit. Um die Anzahl der Kindertagespflegeplätze in der Landeshauptstadt zu erhöhen, beauftragt die Stadtverwaltung regelmäßig einen Träger zur Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen. „Für Menschen, die gerne mit kleinen Kindern arbeiten wollen, ist dies eine gute Möglichkeit innerhalb von nur rund 9 Monaten eine Qualifizierung abzuschließen und den Traumjob Wirklichkeit werden zu lassen“, sagt Sozialdezernent Dr. Lensch.
Der nächste Kurs beginnt im November 2020 und wird an einem Vormittag in der Woche und freitags vormittags stattfinden. Der Theorieteil schließt mit einer Prüfung ab. Danach geht es für die Teilnehmenden in die Selbstständigkeit, sie werden von den Fachberaterinnen in der Praxis, wie z.B. bei der Einrichtung der Tagespflegestelle und den ersten Betreuungsverhältnissen intensiv pädagogisch und organisatorisch unterstützt.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Qualifikationskurs ist neben der pädagogischen Eignung vor allem die Freude an der Betreuung und Förderung von Kindern. Außerdem muss ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt werden.
Die Kosten der Maßnahme werden zum größten Teil vom Bildungsministerium Rheinland-Pfalz und der Landeshauptstadt Mainz getragen. Die Teilnehmenden müssen lediglich einen Beitrag von rund 100 Euro leisten.
Für Interessierte findet am Dienstag, 8. September, von 16:30 bis 18 Uhr eine Informationsveranstaltung statt.
Anmeldungen und Informationen nehmen die Fachberaterinnen der Abteilung Kindertagesstäten und Kindertagespflege im Amt für Jugend und Familie entgegen:

Hanne Steitz-Thum
Telefon: 06131 – 12-2663
E-Mail: hanne.steitz-thum@stadt.mainz.de
und
Scharna Heinecke
Telefon: 06131 – 12-2204
E-Mail: scharna.heinecke@stadt.mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.