| | Kommentieren

Staatstheater: Spielzeitstart am 9. September

Die Spielzeit 2022/23 des Staatstheater Mainz beginnt am 9.9. mit der Wiederaufnahme von Der Vorfall (DSE) von Deirdre Kinahan im Kleinen Haus. Nach der Sommerpause freut sich das gesamte Ensemble, wieder für sein Publikum spielen zu können. Neben weiteren spannenden Schauspiel-Wiederaufnahmen im Kleinen Haus und auf U17, darunter u.a. Der Mann ohne Vergangenheit von Aki Kaurismäki, Für immer die Alpen (UA) von Benjamin Quaderer oder Mensch Meier von Franz Xaver Kroetz, startet das Musiktheater am 25.9. mit The Rake‘s Progress von Igor Strawinsky im Großen Haus. Und auch in der Kakadu Bar wird natürlich wieder gespielt, gesungen und gelesen.
Bereits am 22.9. beginnt das inklusive Theaterfestival Grenzenlos Kultur. Während der zehn Festivaltage ist eine Vielzahl intensiver Produktionen aus den verschiedensten Ländern in Mainz zu Gast.


Für die ersten Premieren hebt sich am 1.10. mit der Mozart-Oper Così fan tutte und am 15.10. mit Der staubige Regenbogen von Hans Henny Jahnn der Vorhang. Große Musicalpremiere wird dann bereits am 22.10. mit Sweeney Todd von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler in der Regie von K.D. Schmidt gefeiert.

Am 17.9. sind alle herzlich eingeladen zum großen Theaterfest rund um das und im Theater.
Karten und Infos gibt es an der Theaterkasse
(Mo-Fr 10-19 Uhr; Sa 10-15 Uhr) sowie unter
www.staatstheater-mainz.com.

Das Restaurant Zum grünen Kakadu hat während des Sommers das gastronomische Angebot erweitert – im Kakadu Kiosk an der Terrasse werden nun auch exquisite Torten und Kuchen angeboten (Mo-So ab 12 Uhr, Sa ab 10 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.