| | Kommentieren

Soziale Stadt: NeustART – Kunst im Stadtteilbüro

Ab Juli 2021 möchte das Quartiermanagement Neustadt Kunst im Stadtteil fördern und teilen. Die Idee ist, dass pro Quartal ein:e Künstler:in aus der Neustadt Werke im Stadtteilbüro ausstellt. „Das Stadtteilbüro soll Menschen zusammenbringen und ein Zeichen für Kreativität und Freude sein“, sagt Quartiermanagerin Toyah Hosni.
Den Anfang macht Lena Blaha. Die Künstlerin, die für die Mainz arbeitet, lebt und malt in der Neustadt. Ihre farbenfrohen Werke sollen im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September Farbe in die Räumlichkeiten der Sömmerringstraße 35 bringen. „Meine Bilder entstehen aus Leidenschaft, Begeisterung, Momentaufnahmen und Begegnungen, die wir alle täglich erleben“, so Blaha.
Für Toyah Hosni steht fest: „Wir wollen als Quartiermanagement wieder präsenter im Stadtteil sein und diese Begegnungen fördern“. Die Werke von Lena Blaha sind in den Sommermonaten jederzeit durch die große Glasfront des Stadtteilbüros zu sehen. Wer die Bilder näher betrachten möchte, kann einen Besichtigungstermin vereinbaren. Sofern die Pandemie es zulässt, werden die Werke auch bei Veranstaltungen bzw. während der Sprechstunden des Quartiermanagements betrachtet werden können. Aktuelle Infos gibt es online auf: www.soziale-stadt-mainz.de

Juliane Opalka, Leiterin des Amtes für Jugend und Familie bei der Landeshauptstadt Mainz: „Das Quartiersmanagement für die Soziale Stadt in der Neustadt ist für die Menschen im Stadtteil da, auch in Zeiten der Pandemie, und unterstützt lokale Netzwerkarbeit. Corona-conform macht das Projekt NeustART auf lokale Künstler:innen aufmerksam. Das Quartiersmanagement freut sich über alle Interessierten, die am und im Stadtteilbüro vorbeischauen.“

Die Landeshauptstadt Mainz ruft zudem Künstler:innen aus der Mainzer Neustadt auf, sich bei Toyah Hosni für eine Ausstellung im Quartal Oktober bis Dezember 2021 zu melden. Bewerbungen an toyah.hosni@stadt.mainz.de oder 06131 12-4115, weitere Infos gibt es auf der Website www.soziale-stadt-mainz.de. Infos zur Künstlerin Lena Blaha gibt es online auf https://www.lenablaha.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.