| | Kommentieren

Punk-Rock-Band „Adam Angst“ an Nikolaus im KUZ

Die Welt ist verrückt geworden – das steht außer Frage. Alle gegen Alle. Immer sind alles nur gegen etwas, nie dafür. Man kann sich über diese Zustände lustig machen, man kann Petitionen unterschreiben oder mit Facebook-Posts nach Komplimenten fischen. Man kann sich dem Zeitgeist ergeben und einfach mitmachen. Oder man macht es wie ADAM ANGST: den inneren Bullshit-Detektor eichen, mit beiden Augen zwinkern und „Nein“ sagen. Zu Allem. Außer: Zum KUZ am 6.12.
Mit ihrem zweiten Album „Neintology“ stiegen ADAM ANGST auf Platz #29 in die Albumcharts ein und unterstrichen ihren Status als eine der wichtigsten Stimmen in der deutschsprachigen Gitarrenlandschaft. Das Album ist eine zeitgemäße Rundum-Bestandsaufnahme, in der Sänger und Texter Felix Schönfuss uns Wahrheiten um die Ohren haut, denen wir lieber noch etwas länger aus dem Weg gegangen wären.

Nach zahlreichen ausverkauften Konzerten auf den ersten beiden Tourteilen spielen ADAM ANGST im Herbst 2019 eine abschließende, dritte Tour zum „Neintology“ Album.

Pressestimmen zu „Neintology“:

„Zu ‚Neintology‘ können Punkrock-Fans dank Wuchtigkeit, Witz und Cleverness getrost ‚Ja!‘ sagen“
– Rolling Stone

„Der perfekte Soundtrack zur momentanen deutschen Empörungskultur. Immer auf den Punkt.“
– Radio Eins

„’Neintology“ ist mehr als nur eine Platte. Adam Angst sind mehr als nur eine linke Band. Sie sind wichtig. Jetzt mehr denn je.“
– OX Magazin

Adam Angst
Support: the deadnotes
Werkhalle (EG)
Indie, Punk, Rock
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt VVK: 21 €
(zzgl. Gebühren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.