| | Kommentieren

Premiere: “Lieblingsbücher” ab 27. September in den Kammerspielen

Die Mainzer Kammerspiele starten mit einer neuen Theaterreihe in die Spielzeit: Unter dem Titel „Lieblingsbücher“ stellt Achim Stellwagen aktuelle Literatur vor. Texte, die bewegen und die in Erinnerung bleiben. Wechselnde Bühnen-Ensembles erwecken sie zum Leben und bringen sie mit Live-Musik von Thilo Zetzmann zum Klingen. Die Eröffnung der Reihe ist am 27. September mit dem Meisterwerk „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ von Joachim Meyerhoff.

Jochim Meyerhoff, einer der aktuell besten Schauspieler auf Deutschen Bühnen erzählt in diesem Buch von seinen Jahren als junger Erwachsener. Er wird unerwartet auf der Schauspielschule in München angenommen und zieht zu seinen Großeltern in die großbürgerliche Villa in Nymphenburg. Er wird zum Wanderer zwischen den Welten. Seine Großmutter war selbst Schauspielerin und ist eine schillernde Diva, sein Großvater ist emeritierter Philosophieprofessor, eine strenge und ehrwürdige Erscheinung. Ihre Tage sind durch abenteuerliche Rituale strukturiert, bei denen Alkohol eine wesentliche Rolle spielt. Aus dem Kontrast zwischen großelterlichem Irrsinn und ausbildungsbedingtem Ich-Zerfall entstehen grandiose Geschichten über einen hilflosen Helden, der überall Risse, Sprünge und Lücken entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.