| | Kommentieren

Neuer Kultursommer startet – Jetzt für Kulturprojekte 2018 bewerben

Der 27. Kultursommer Rheinland-Pfalz im Jahr 2018 hat das Motto „Industrie-Kultur“. Die offizielle Kultursommer-Eröffnung wird zu Beginn der Saison in Neuwied stattfinden. Jetzt gibt es wieder alle wichtigen Informationen und Dokumente zur Antragstellung 2018. Stellen Sie Ihren Projektantrag für 2018 online. Einsendeschluss für Projektanträge ist Dienstag, der 31. Oktober 2017. Antragsschluss für neue Projekte über 5.000 Euro beantragter Fördersumme ist der 30. September 2017.

Es geht uns zum einen um die Orte der Industriekultur in Rheinland-Pfalz, ihre Geschichte und ihre heutige (oft kulturelle) Nutzung. Denn zahlreiche Kulturzentren, vor allem der Freien Kulturszene, haben sich seit den achtziger Jahren in alten Fabrikgebäuden angesiedelt: das KUZ in Mainz, die Kammgarn in Kaiserslautern, die Tuchfabrik in Trier, die Kulturfabrik in Koblenz, das Kulturwerk Wissen, die Sayner Hütte in Bendorf, das Kesselhaus in Worms, der Schuhfabrik-Rheinberger-Gebäudekomplex in Pirmasens u.v.a.m. Zum Teil sind Gedenkstätten und Museen in diesen Industrieanlagen entstanden, wie die Kunsthalle im Kessel- und Maschinenhaus im Mainzer Zollhafen, das ARPMuseum im Bahnhof Rolandseck, das Museum in der Glockengießerei in Saarburg, die KZ-Gedenkstätte in der Papierfabrik Osthofen, die Schmuckfabrik im Industriedenkmal Jacob Bengel in Idar-Oberstein oder das Ernst Bloch-Zentrum in der Walzmühle Ludwigshafen.

Es gibt einen Verein „Industriekultur Rhein-Neckar“, die „Straße der Industriekultur Rhein-Main“, die „Historische Raiffeisenstraße“, die „Deutsche Vulkanstraße Eifel“ und andere Erinnerungsorte und -wege im Land. Auch beim jährlichen „Tag des offenen Denkmals“ im September spielen die Orte der Industriekultur eine immer größere Rolle. Wir wollen sie, ihre Geschichte und ihre Gegenwart jetzt stärker ins Bewusstsein rücken.

Es geht uns zum anderen ebenso um inhaltliche Fragen, vor allem um die: Wie haben die Kreativen der verschiedenen Kunstsparten immer wieder auf die Entwicklungen des modernen Lebens in einer von Technik geprägten Welt reagiert?
Mit der Digitalisierung und der sogenannten Industrie 4.0 sind wir ja längst in eine neue Phase der industriellen Revolution eingetreten. Das bedeutet: Es geht beim Motto 2018 (wie eigentlich immer) auch um ganz aktuelle Themen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.