| | Kommentieren

Musikschauspiel „Fish Forward“ feiert am 4. März im Staatstheater Premiere

Foto: Staatstheater Mainz

Zwei entfesselte Kapitalisten begeben sich die Suche nach einem wirtschaftlichen Erfolgsrezept. Dass sie mit ihrem Hunger nach Besitz und Glück auch an ihrem eigenen Untergang arbeiten, können sie meistens ziemlich gut verdrängen.

Ihnen gegenüber steht eine junge Frau, die einen ganz anderen Blick auf den Weg zum Glück hat. Zusammen unternehmen sie eine unterhaltsame Gedankenreise: Wie weit lässt sich Wachstum ausreizen, bis die Blase platzt? Und wie kann eine Gegenbewegung entstehen? Eine Neukomposition von Samuel Hogarth, Ludwig van Beethovens Pastorale und Heinrich Bölls Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral sind Grundlage dieses Musiktheaters, das den Zusammenhängen von Fortschritt und Umweltzerstörung ebenso nachspürt wie der Frage, ob ein Mehr an Besitz auch ein Mehr an Glück bedeutet.

Fish Forward (UA)
Musiktheater von A. Dalferth und S. Bauer – mit Musik von S. Hogarth u.a.
ab 12 Jahren

Weitere Termine: 8.03.2022, 9.03.2022, 10.03.2022, 30.03.2022, 3.04.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.