| | Kommentieren

Make Rojava Green Again: Ökologische Revolution in Syrien – Vortrag & Diskussion am 15. März

Trotz Krieg und Embargo wird versucht, in Rojava (Nordsyrien) eine gesellschaftliche Utopie umzusetzen und eine neue (befreite) Gesellschaft aufzubauen. Dieser von der kurdischen Freiheitsbewegung entwickelte gesellschaftliche Entwurf beruht unter anderem auf einem solidarischen und ökologischen Wirtschaftsmodell, das in der Veranstaltung thematisiert
werden soll.

Am kommenden Freitag, den 15. März, um 19 Uhr lädt die Initiative Mainz-Rojava zu der Veranstaltung „Make Rojava Green again“ ein. Refrenten sind Ercan Ayboga von der Ökologiebewegung Mesopotamiens und früherer Umweltbeauftragter im Bürgermeisteramt von Diyarbakir und eine Aktivistin der „Make Rojava Green Again“ – Kampagne. Die Veranstaltung ist die erste Veranstaltung einer Reihe mit dem Titel: Rojava – Nordsyrien: Gelebte Utopie in Zeiten des Krieges“. Die Veranstaltung findet im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung in der Albert-Schweitzer-Straße 113 -115 Nähe Campus statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.