| | Kommentieren

Mainzer Mobilität weitet Fahrplan ab 11. Januar aus

Ab Montag, 11. Januar, setzt die Mainzer Mobilität mehr Bus- und Straßenbahnen ein: So wird der Fahrplan montags bis freitags angesichts der sich abzeichnenden stärkeren Fahrgastnachfrage nach der Weihnachtspause deutlich verstärkt. Montags bis freitags bis 21 Uhr gilt ab kommenden Montag auf den meisten Linien der Ferienfahrplan – mit einzelnen Ausnahmen. Samstags und sonntags gilt ab der kommenden Woche bis gegen 21 Uhr dagegen der normale Fahrplan.

Montags bis freitags geltende Ausnahmen vom normalen Ferien-Fahrplan: 

Linie 9: fährt nur zwischen WI-Schierstein und Mainz/Hauptbahnhof

Linien 28 und 33: Fahrten, die mit „nur an Schultagen in Hessen“ gekennzeichnet sind, finden statt

Linie 50, 51, 52, 53: bis ca. 10 Uhr annähernd nach dem Ferienfahrplan, ab ca. 10 Uhr nach dem Samstag-Fahrplan

Linie 55: alle 60 Minuten zwischen Nieder-Olm/Bahnhof und Klein-Winternheim/Bahnhof (Ersatz für Kastel/Krautgärten durch Linie 57)

Linien 56 und 58: Fahrten von/zur IGS Mainspitze finden statt

Linie 57: mit den meisten Fahrten zusätzlich über Kastel/Krautgärten; Abfahrten ab Fritz-Ullmann-Straße bis Castellumstraße dadurch 4 Minuten früher

Linien 60 und 63: nur zwischen Ginsheim bzw. Weisenau und Mombacher Tor (Ersatz für Mombach/Am Polygon durch Linie 61)

Linie 61: jede zweite Fahrt beginnt/endet in Mombach/Am Polygon (wie samstags)

Linie 66: nur zwischen Nieder-Olm und Hechtsheim/ Mühldreieck nach leicht geänderten Fahrtzeiten; jede zweite Fahrt in Hechtsheim über Robert-Bosch-Straße

Linie 71: fährt nur zwischen Finthen/Poststraße und Neustadt/Straßenbahnamt

Linie 75: fährt abweichend nach dem Fahrplan an Schultagen

Linie 76: es entfallen die Zwischenfahrten mit dem Ziel „Hechtsheim/Frankenhöhe“ bzw. „Neustadt/Mainstraße“

Linien 59, 74: entfallen

Nachtverkehr ab 21 Uhr

Die ÖPNV-Nachfrage in den Abend- und Nachtstunden ist während des zweiten Lockdowns deutlich reduziert. Aus diesem Grund startet der Nachtverkehr der Linien 6 (auf der Strecke Wiesbaden – Mainz/Hauptbahnhof), 50 (mit Anschluss zur Linie 66 in Hechtsheim), 90, 91, 92 und 93 täglich bereits um 21 Uhr. Jeweils um 21:00, 21:30, 22:00, 22:30, 23.00, 24:00 sowie 1:00 Uhr treffen sich am Hauptbahnhof diese Linien zum Umstieg. Weiterhin sind nach 21 Uhr noch einzelne Fahrten anderer Linien unterwegs, insbesondere die Linien 9, 51, 52 und 68. 

Verbindungsauskünfte, Apps und elektronische Anzeigen

Die Verbindungsauskünfte im Internet und der App „Mainzer Mobilität“ zeigen voraussichtlich ab Freitag, 8. Januar 2021, die neuen Fahrtzeiten an. Auch die elektronischen Tafeln an den Haltestellen und die App „MAINZIGARTIG MOBIL“ zeigen die korrekten Fahrten ab 11. Januar 2021 an. 

MainzRIDER-Gebiet erweitert / morgens bis 6 Uhr unterwegs

Bereits zum 4. Januar 2021 wurde das Bediengebiet des MainzRIDERs ausgeweitet: Hierdurch sind nun Fahrten von, nach und innerhalb von Bretzenheim, Drais, Finthen, Gonsenheim, Hartenberg-Münchfeld, Lerchenberg, Marienborn, Mombach und Teilen der Oberstadt möglich. Auch der Hauptbahnhof West (Binger Schlag) und bspw. das Gelände der Universitätsmedizin kann mit dem MainzRIDER erreicht werden.

Der MainzRIDER ist täglich von 18 bis 6 Uhr flexibel unterwegs.

Öffnungszeiten des Verkehrs Centers ausgeweitet

Auch die Öffnungszeiten des Verkehrs Centers Mainz am Hauptbahnhof werden ausgeweitet. Dieses hat ab Montag, 11. Januar 2021, wie folgt geöffnet:

  • Montags bis freitags = 8 bis 18 Uhr
  • Samstags = geschlossen

Es werden alle gewohnten Leistungen angeboten. Die Mainzer Mobilität bittet darum, nur bei Anliegen ins Verkehrs Center Mainz zu kommen, die sich nicht über die anderen Kanäle (bspw. Telefon) und Vertriebswege (bspw. Automaten) klären lassen.

Im Zweifel bittet die Mainzer Mobilität um vorherige telefonische Rückfrage unter (06131) 12 77 77.

Die Mainzer Mobilität bittet auch darum, eventuell geänderte Öffnungszeiten bei den Vorverkaufsstellen in den Stadtteilen / Orten zu beachten und sich vor Ort darüber zu informieren.

 

Weitere Infos erhalten Sie im Internet unter www.mainzer-mobilitaet.de, per E-Mail an verkehrscenter@mainzer-mobilitaet.de oder telefonisch unter 06131 – 12 77 77.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.