| | Kommentieren

Mainzer Kammerspiele: „Antigone“ am 7. & 8. Oktober

Vor etwa 2.500 Jahren hat Sophokles das Stück uraufgeführt. Kern der Tragödie ist der uralte Konflikt zwischen Staat und Individuum. Mit ihrer Bearbeitung um die widerständige Antigone, greift Claudia Wehner die Auseinandersetzung erneut auf und setzt sie modern um: Das Publikum erwartet unter anderem eine „jazzige“ Begleitung von Thilo Zetzmann. Beginn 20 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.