| | Kommentieren

mainz DEINE CLUBS: Neuer Kurzfilm über das Mainzer Nachtleben und die Clubszene veröffentlicht

Mainz hat eine vielfältige und für das hiesige Kulturleben wichtige Club- und Barszene. Die Orte und die „Menschen dahinter“ sind ein wichtiger Bestandteil des Miteinanders und des hier erlebbaren „mainzgefühls“. Um die Vielfalt der Mainzer Locations und den dazu gehörenden Persönlichkeiten zu zeigen, hat mainzplus CITYMARKETING – mit Unterstützung der Stadt und unter Federführung des Nachtkulturbeauftragten Timo Filtzinger – einen zehnminütigen Kurzfilm produziert, der eine Auswahl an Mainzer Clubs und Bars portraitiert. Teilgenommen haben der Kulturclub schon schön, Finn‘s, Bellini Club, Altes Postlager, Imperial, Comodo, KUZ Kulturzentrum Mainz, Red Cat und Roxy.

Im Beisein von OB Ebling, dem Nachtkulturbeauftragten Timo Filtzinger, Katja Mailahn und Marc André Glöckner für die Geschäftsführung der mainzplus CITYMARKETING GmbH und den lokalen Clubbetreibern wurde der Kurzfilm heute erstmals vorgestellt. Er soll über die Mainzer Clubszene informieren, zu einem Besuch der Locations animieren und in den sozialen Medien geteilt werden. Der Kurzfilm ist im YouTube-Kanal der mainzplus CITYMARKETING GmbH und direkt über den folgenden Link abrufbar: www.bit.ly/mainzdeineclubs

Die Clubchefs trafen sich in der CocktailBar Daisy in der Gaustraße und waren sichtlich gerührt, den Film das erste Mal überhaupt zu sehen. Der 10 Minüter von Liberty Visuals zeigt die Clubs von innen, mit den Betreibern und bei Partynächten. Filzinger meint, er kenne keine andere Stadt in Deutschland, die bis jetzt so etwas gemacht hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.