| | Kommentare deaktiviert für Kurze Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden

Kurze Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden


Am 24. und 25. März laden alle Wiesbadener Galerien und Museen, der Nassauische Kunstverein, der Kunstverein Bellevue Saal sowie die anderen beteiligten Institutionen in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden anlässlich der „Kurzen Nacht der Galerien und Museen“ zum kostenlosen Besuch in ihre Ausstellungen ein. Um 18 Uhr wird die Kurze Nacht offiziell im Museum Wiesbaden in Anwesenheit der Kulturdezernentin der Stadt Wiesbaden Frau Rose Lore Scholz eröffnet. Danach besteht von 19 bis 24 Uhr die Möglichkeit alle Galerien und Institutionen – insgesamt 29 Stationen – im Rundgang zu besuchen. Zum Abschluss wird ab 24 Uhr bis Sonntagfrüh 2 Uhr oder länger im Museum gefeiert. Besondere Höhepunkte in diesem Jahr sind

unter dem Titel “schwarz-weiß” nicht nur die Ausstellung des diesjährigen Jawlensky Preisträgers Ellsworth KELLY im Museum Wiesbaden, sondern es werden in einer konzertierten Aktion zwischen Museum und den Wiesbadener Galerien in 14 weiteren Ausstellungsorten künstlerische Positionen zu dem Thema “schwarz-weiß” präsentiert.

Abgesehen vom reichhaltigen Gastronomieangebot in der ganzen Stadt,
laden ausgewählte Rheingauer VDP Weingüter zur Verkostung ein. Wo welches
Weingut seine edlen Tropfen anbietet, kann dem Flyer zur Kurzen Nacht entnommen werden bzw. ist auf der Homepage aufgelistet. Die teilnehmenden Weingüter sind: Barth, August Eser, Flick, Hupfeld, Hamm, Johanneshof Eser, Jakob Jung, Graf von Kanitz, Baron Knyphausen, Hans Lang, Georg Müller Stiftung, Detlef von Oetinger, Prinz von Hessen, Balthasar Ress, Schloss Reinhartshausen, Schloss Schönborn, Spreitzer, Robert Weil und
Domdechant Werner.

Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt von der Interessengemeinschaft
der Wiesbadener Galerien. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung dieser
Veranstaltung dem Kulturamt der STADT WIESBADEN, der NASPA, Schott Zwiesel,
Gerolsteiner Brunnen, Feinkost Feickert und den teilnehmenden
Rheingauer VDP Weingütern.