| | Kommentieren

Krise überwunden: „Le Bonbon“ mit Küchenparty am 30. April

Aus der Allgemeinen Zeitung von Maike Hessedenz:

Das „Le Bonbon“ startet neu durch. Dem Restaurant in der Spritzengasse, das vor dreieinhalb Jahren eröffnet hat, haben die Ivecen-Brüder jetzt ein paar frische neue Ideen verpasst. Das Restaurant mit der hippen Bar soll nämlich noch mehr zum Treff für alle Mainzer werden als es bisher der Fall war. Die beiden ersten Jahre nach den immensen Investitionen in die ehemalige Theater-Spielstätte „TiC“ waren finanziell anspruchsvoll. Die Insolvenz konnten die Gastronomen allerdings abwenden und haben seit fast einem Jahr den Laden wieder in kompletter Eigenregie im Griff.

An der ursprünglichen Idee, in ausgefallener, moderner, dennoch legerer Atmosphäre Speisen und Drinks anzubieten, hat sich dabei nichts geändert. Strukturelle Änderungen und noch mehr Orientierung an den Wünschen der Gäste haben Kamil, Veli und Özgür Ivecen dennoch vorgenommen. Mit Erfolg: „Immer mehr Mainzer kommen regelmäßig zu uns, sind inzwischen Stammgäste“, sagen die Brüder, die in Mainz außerdem das „Hintz & Kuntz“ und das „Lomo“ betreiben.

Regionalität, Qualität und ungewöhnliche Ideen
Regionalität, Qualität, auch ungewöhnliche Ideen, das bleiben weiterhin wichtige Anker des „Le Bonbon“, sagt Veli Ivecen. Eine große Weinauswahl, unter anderem mit vielen rheinhessischen Weinen aber auch Tropfen aus den Great Wine Capitals, gibt es, eine riesiges Arsenal an Spirituosen, darunter allein 90 Sorten Gin, außerdem Cognac, Whisky und andere Getränke schenken die Barkeeper aus. Gerade die Bar, so berichten die Inhaber, werde gerade am Wochenende sehr gut angenommen.

Im Restaurant setzen die Gastronomen auf eine ansehnliche Fleischauswahl; als besonderes Highlight bleibt das Dry Aged Beef im Angebot. Die Karte sei kompakter und überschaubarer geworden, sagt Veli Ivecen, „viele Gäste kommen auch gerne nur für eine Kleinigkeit, wie einen Salat oder Nudeln zu uns.“ Demnächst, das kündigen Veli und Kamil Ivecen an, sollen sogar die Öffnungszeiten ausgeweitet werden: „Wir möchten bald einen Mittagstisch anbieten.“ Auch die Terrasse soll vergrößert werden.

Vor allem deswegen freuen sich die Inhaber darauf, dass die Große Langgasse bald fertig sein wird. „Das wird uns hoffentlich auch viel neue Frequenz her bringen.“ Der Umbau biete eine große Chance. Auch wollen die Inhaber mehr auf Events setzen. Das „Tischlein-deck-dich“-Konzept, eine Art interaktives Tischbüffet sei erfolgreich, das „Knallbonbon“-Überraschungsmenü am Dienstag habe sich etabliert. Jetzt kommen neue Events: Am 30. April steigt eine Küchenparty, außerdem wird Kunst gezeigt: Zur Zeit sind unter dem Titel „AN/Organic“ Werke des Künstlers „ISNT“ ausgestellt.

Infos zur Küchenparty am 30. April:

Küchenparty 2019 // Kulinarische Reise durch die Welt // 79,00 Euro

Köche / Winzer / Drinks / Musik / Kunst (Beginn 17 Uhr)

(Ab 23 Uhr Party. Dann offen für jeden // Tanz in den Mai // Eintritt FREI)

Karten erhältlich im Hintz und Kuntz, Fischtorstraße 1, 06131-1444709 , Mo-Fr 9:00-13:00 Uhr , verwaltung@hintzundkuntz.de

und im  LeBonbon, Spritzengasse 3, 06131-6060623, verwaltung@hintzundkuntz.de, Di-Sa ab 17:00 Uhr

Köche:

Philip Stein – Peru (Deutschlands jüngster Sternekoch 2014)

Franks Fit Kitchen – Mexico

Nertil Temali & Veli Ivecen – Frankreich)

Markus Schmittke – Fleisch & mehr // Dessert & Käse (LeBonbon)

Iyad Alraee – Österreich (HINTZ & KUNTZ)

Familie Ashida-Decker – Japan  (Niko Niko Tei)

Daniel Frey – Italien (LeBonbon)

Deniz Fisch – Austerntheke

Metzger Bauer – Grillbar

PARTY:

DJ´s:

  • Andreas Höfler
  • HerrArend
  • Andre Engert
  • Liveact

 

TRINKEN:

Selters

Radeberger

Braufactum Progusta

XPress Cafe

Ayala Champagner

Kate & Kon Weine

Hendrics Gin und Tonic

Red Bull Bar

Bubenstolz Kräuterlikör

Legris Cremant

TinteGin

Weingut Dreissigacker

Weingut Bischel

Weingut Müller Schwabsburg

Weingut Peter Maurer

Weingut Gruber

Internationale Übersee Weine // LeBonbon

KUNST:

INST

Ausstellung: AN/Organic

 

Foto: Daniel Rettig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.