| | Kommentieren

Klimaneutral 2030? MainzZero lädt zur Podiumsdiskussion am 14. April

„Welches sind die kommunalen Schlüsselfaktoren, um eine zeitnahe Klimaneutralität in Mainz zu erreichen?“, „Warum ist das Ziel 2030 so wichtig?“, „Wie und wann erreichen wir klimaneutralen Strom und Wärme in Mainz?“ Oder: „Was ist bei der Verkehrswende zu berücksichtigen, damit der Anteil des motorisierten Individualverkehrs halbiert werden kann?“ Einige von zahlreichen Fragen, die bei der Podiumsdiskussion „Klimaneutral 2030: ambitioniert – aber notwendig und machbar?!“ geklärt werden sollen, zu der MainzZero für Mittwoch, 14. April um 20 Uhr per Videokonferenz einlädt.

Alle interessierten Bürger*innen sind herzlich zu dieser Podiumsdiskussion eingeladen! Als Diskussionsteilnehmer stehen zur Verfügung:

  • Katrin Eder, Beigeordnete und Leiterin Dezernat V ‚Umwelt, Grün, Energie und Verkehr‘ der Stadt Mainz
  • Dr. Tobias Brosze, Technischer Vorstand der Stadtwerke Mainz
  • Dr. Peter Moser, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Zentrum für Umweltkommunikation, Modernisierungsbündnisse und GermanZero
  • Peter Todeskino, Geschäftsführer der Westfälischen Bauindustrie GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadt Münster, zuvor zwölf Jahre Oberbürgermeister in Kiel.

Die Initiatoren wollen mit dieser Veranstaltung den Mainzer Bürger*innen Informationen und Hintergründe zur klimaneutralen Umgestaltung hin zu einer zukunftsfähigen Stadt bieten. So soll u.a. diskutiert werden, welche Maßnahmen geeignet und notwendig sind, die Bürgerakzeptanz zu erhöhen und auf Dauer sicherzustellen. Wie kann die Stadt bei Themen wie der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden oder der Verkehrswende hin zu weniger Auto eine hohe Akzeptanz und Umsetzungsrate erreichen. Denn: Viele Bürger*innen sprechen sich für Klimaschutz aus, wenn es jedoch konkret z.B. um das Thema (weniger) „Auto“ geht, sind die Hürden für persönliches Handeln vielfach hoch.

Alle Mainzer*innen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Die Online-Diskussion ist über YouTube live zu verfolgen: https://youtu.be/QtZ1J9vd-iI. Dort können auch Fragen an die Diskussionsrunde gestellt werden. Die Aufzeichnung der Diskussion ist unter gleichem Link abrufbar.

Die detaillierten Forderungen und Ziele von ‚MainzZero – Klimaentscheid Mainz‘ und weitere Infos zum Bürgerbegehren sind unter www.klimaentscheid-mainz.de zu finden.

Klimaentscheid Mainz: Wer wir sind

‚MainzZero – Klimaentscheid Mainz` ist ein Zusammenschluss von Bürger*innen, der aus der For Future-Bewegung hervorgegangen ist. MainzZero versteht sich als überparteiliche Initiative im Bündnis mit weiteren Vereinen, Verbänden und Initiativen aus Mainz. Unterstützt durch GermanZero organisiert MainzZero ein Bürgerbegehren und sammelt Unterschriften, damit sich das Stadtparlament mit der Frage beschäftigt, ob und mit welchen Maßnahmen die Stadt Mainz bis 2030 klimaneutral werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.