| | Kommentieren

Jugendkunstschule in Kunsthalle bleibt geöffnet

Das Programm der Kinder- und Jugendkunstschule in der Mainzer Kunsthalle geht weiter, auch wenn die Eröffnung der kommenden Ausstellung von Joachim Köster in das nächste Jahr verschoben wurde.
Im großen Werkraum können Kinder von 6-12 Jahren weiterhin mit verschiedenen Materialien experimentieren und erste eigene kreative Ausdrucksformen erforschen. Die aktuell laufenden Kurse in festen Kleingruppen wie die Offene Werkstatt und das Samstags- und Zeichenatelier werden fortgesetzt und sind auch schon für das nächste Jahr buchbar.
Auch in den Weihnachtsferien gibt es zwei dreistündige Workshops für jungen Besucher*innen von 6-10 und 8-12 Jahren an. Viele Schüler*innen beschäftigen sich aktuell mit den Kunstwerken aus der kommenden Ausstellung. Individuell angepasste digital-analoge Hybridformate werden wöchentlich neu entwickelt um im Hintergrund einen Audioguide, eine Zeitschrift, Requisiten für Videoperformances und vieles mehr für die kommende Ausstellung zu entwickeln. Als außerschulischer Bildungsort für die künstlerische und kulturelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist es wichtig weiterhin ein fortlaufendes Programm anbieten zu können.

Aktuelles Programm für Kinder und Jugendliche
Offene Werkstatt
6–12 Jahre
Jeden Donnerstag lädt die Offene Werkstatt mit unterschiedlichen Materialien zum Bauen, Malen und Zeichnen zum Mitmachen ein. Aufgrund der aktuell geltenden Hygieneverordnung können Kinder nur nach vorheriger Anmeldung teilnehmen.
donnerstags 16.30–18 Uhr
Kosten: Teilnahme kostenlos
Anmeldung bis drei Tage im Voraus über mail@kunsthalle-mainz.de
oder T +49 (0) 6131 126939

*während der Ferien, den Feiertagen und beweglichen Ferientagen bleibt die Offene Werkstatt geschlossen.

Weihnachtsferien-Workshop: Verwandlung 6–10 Jahren
Was passiert mit mir, wenn ich von einer Spinne gebissen werde? Es gibt viele Geschichten von Menschen, die sich ganz oder zum Teil in Tiere verwandeln. Anhand von selbst entworfenen Kostümen können die Kinder sich in ein fantastisches Wesen verwandeln und sich damit vor der Fotokamera so richtig in Szene setzen.
Di 22/12, 10.15–13.15 Uhr
Kosten: 12 Euro
Anmeldung für den Ferienworkshop bis zum 06/12 unter mail@kunsthallemainz.de oder T +49 (0) 6131 126939

Weihnachtsferien-Workshop: Kreisende Kristalle und Planeten
8–12 Jahre
In der aktuellen Ausstellung können Kinder fremde Planeten, geheimnisvolle Kristalle und Edelsteine entdecken. Im Anschluss werden selbst gezüchtete Kristalle, Fundstücke von unserem und fremden Planeten zu einem um sich kreisenden Mobile zusammengesetzt.
Di 29/12, 10.15–13.15 Uhr
Kosten: 12 Euro
Anmeldung für den Ferienworkshop bis zum 06/12 unter mail@kunsthallemainz.de oder T +49 (0) 6131 126939

Zeichenatelier 14–18 Jahre
Das Zeichenatelier richtet sich an alle Jugendlichen ab 14 Jahren, die sich für Kunst interessieren und neue Erfahrungen sammeln wollen. Zusammen mit einem*r Künstler*in lernt ihr auf praktische Weise unterschiedliche Materialien und Techniken aus dem Bereich Malerei, Zeichnung und deren Mischformen kennen.
Fr 08/01, 15/01, 22/01, 29/01, 05/02
16–18 Uhr
Kosten: 35 Euro
Anmeldung bis 17/12 unter mail@kunsthalle-mainz.de oder T +49 (0) 6131 126939

Samstagsatelier
6–12 Jahre
Malen kann man auf viele verschiedene Arten und Weisen. Im Samstagsatelier können Kinder von 6 bis 12 Jahren mit unterschiedlichen Farbmaterialien experimentieren, Geschichten, Linien, Muster und Schriften erfinden.
Sa 09/01, 16/01, 23/01, 30/01, 06/02 Kosten: 35 Euro
11–13 Uhr
Anmeldung bis 17/12 unter mail@kunsthalle-mainz.de oder T +49 (0) 6131 126939

Der Holzzaun als „Galerie“
Ab dem 26.11.2020 werden die Fotografien der jugendlichen Teilnehmer*innen des mehrtägigen Fotoworkshops in den Herbstferien präsentiert.
In den Sommerferien wurde ein Teil des Holzzauns an der Baustelle am Zollhafen bereits im Rahmen des Workshops „Spray It“ mit den Kindern gestaltet. An dieses Projekt soll jetzt angeknüpft und der Holzzaun als Präsentationsfläche für die Ergebnisse der Kinder und Jugendlichen, die an den Kursen der Kunstvermittlung der Kunsthalle Mainz teilnehmen, genutzt werden. Da die Teilnehmer*innen der Kurse tolle Ergebnisse erzielen, die Freunden und Familie nicht vorenthalten werden sollen, bietet der Holzzaun die Gelegenheit als eine Art „Galerie“ zu dienen, sodass die Teilnehmer*innen der Kurse ihre Ergebnisse – unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln – ihren Freunden und Familien zeigen können.

Auch die Schulpartnerschaften laufen weiter – in der Kunsthalle und in den Schulen

Kanonikus-Kir-Realschule Plus Mainz Gonsenheim
Die Kunstvermittlung der Kunsthalle bringt die kommende Ausstellung von Joachim Koester auf digitalem Wege in die Schule nach Gonsenheim. Unterstützt durch eine Kunstvermittlerin und eine Lehrkraft erarbeiten die Schüler*innen der Kanonikus-Kir-Realschule Plus Mainz Gonsenheim eine Zeitschrift mit vielen kreativen Beiträgen, welches die kommende Ausstellung begleiten wird. Die Zeitschrift wird für die Besucher*innen kostenlos an der Kasse zum Mitnehmen bereit liegen.

Anne-Frank-Realschule
Seit Sommer 2019 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Anne-Frank-Realschule und der Kunsthalle Mainz. Schüler*innen kommen wöchentlich in die Kunsthalle, gehen den Fragen der aktuellen Ausstellung auf den Grund und werden selbst künstlerisch aktiv. Auch wenn die Ausstellungsräume der Kunsthalle aktuell geschlossen bleiben, besuchen die Schüler*innen wöchentlich die Kunsthalle, bekommen einen Blick hinter die Kulissen und arbeiten an eigenen künstlerischen Projekten.

Feldbergschule
Die Schüler*innen der Feldbergschule bleiben der Kunsthalle auch treu. Jede Woche packen wir ein kleines Überraschungspaket, welches durch die Schulsozialarbeit an der Schule kostenlos an kreativ interessierte Schüler*innen verteilt wird. Zu Hause in ihrer Freizeit lassen die Kinder dann daraus tolle Kunstwerke entstehen, die am Ende des Schuljahres präsentiert werden.

Campus Klarenthal
Mittels Videokonferenzen und Paketen ist die Kunsthalle im Austausch mit den Oberstufenschüler*innen des Campus Klarenthal aus Wiesbaden. Gemeinsam wird ein Audioguide für Kinder und Familien entwickelt, der Besucher durch die kommende Ausstellung von Joachim Koester begleiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.