| | Kommentieren

Generaloberst-Beck-Straße wird zur Unterkunft für geflüchtete Ukrainer

Das bislang als Wohnanlage für Studierende genutzte Gebäude in der Generaloberst-Beck-Str. 10 bis 14 in Mainz-Oberstadt kann kurzfristig teilweise als Unterkunft für geflüchtete Ukrainer in Betrieb genommen werden. Dank der Unterstützung der Wohnbau werden voraussichtlich ab heute Montag, 11. April die ersten Doppel-Appartements belegt. Möglichst zügig sollen dann weitere Appartements bezugsfertig gemacht werden. Es wird derzeit mit einer Gesamtkapazität von ca. 275 Plätzen geplant. Die Stadt hat bereits rund 290 geflohene Menschen aus der Ukraine in der kurzfristig reaktivierten Gemeinschaftsunterkunft Allianzhaus sowie in den Gemeinschaftsunterkünften Housing Area und in Zwerchallee, die alle von der Wohnbau verwaltet werden, untergebracht. Zudem wurden Turnhallen für eine mögliche Unterbringung eingerichtet. Weitere Unterkunftsmöglichkeiten werden geprüft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.