| | Kommentare deaktiviert für FILMZ – Festival des deutschen Kinos vom 26. November bis 1. Dezember

FILMZ – Festival des deutschen Kinos vom 26. November bis 1. Dezember

filmz
FILMZ ist wieder da! Live und in Farbe meldet sich das im letzten Jahr schmerzlich vermisste Publikumsfestival für junges, deutschsprachiges Kino zurück. So wird Mainz wieder zum Treffpunkt von Filmschaffenden und Freunden des jungen deutschen Kinos. Allein zwölf abendfüllende Spielfilme stehen im Programmheft des Festivals – mehr als je zuvor! Der Langfilmwettbewerb startet mit “STILLER SOMMER” von Nana Neul im Rahmen der FILMZ- Eröffnungsgala am 26. November um 20 Uhr im Residenz.

Doch auch für die Kleinen ist gesorgt! Neben den zwölf Langspielfilmen im Wettbewerb wird am Samstag, den 30. November mit dem Märchenfilm REUBER eine Sondervorführung stattfinden, der die großen wie kleinen Zuschauer zu begeistern vermag.

Außerdem findet 2013  zum dritten Mal der Wettbewerb der Mittellangen Filme statt, bei dem wie gewohnt das Publikum entscheidet, welchem Film das Preisgeld am Ende zustehen soll. Besonders für junge Filmemacher sind die mittellangen Filme ein ideales Format, um viel zeigen zu können und sich auszuprobieren. Der Wettbewerb der mittellangen Filme startet am Mittwoch, den 27. November im Capitol.

Ebenfalls zum dritten Mal wird es bei FILMZ den Dokumentarfilmwettbewerb geben, dessen Fokus auf deutschsprachigen Produktionen liegt, die einen thematischen Querschnitt von aktuell relevanten gesellschaftlichen Themen zeigen. Durch die Kombination von Filmen aller Längen bietet die Reihe eine vielseitige Werkschau des neuen deutschen Dokumentarfilms. Der Wettbewerb startet am  Mittwoch, den 27. November um 20 Uhr im Cinestar.

Doch auch abseits der Wettbewerbsreihen hat FILMZ viel zu bieten: Die Podiumsdiskussion „FILMsZene“, die im letzten Festivaljahr 2011 für große Resonanz
sorgte, wird auch 2013 fortgeführt. Dieses Jahr wird unter dem Titel „Die Bedeutung der
regionalen Film- und Medienförderung“ die Möglichkeit zu direktem, fachlichem Austausch mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft geboten. Besonders stolz ist FILMZ in diesem Jahr auf einen neuen Programmpunkt: die Gong Show, die am Samstag um 20 Uhr im Kulturclub Schon Schön in Kooperation mit dem exground filmfest Wiesbaden veranstaltet wird. Unter dem Motto: „Her mit dem Trash!“ sind alle Filmemacher eingeladen, zwischen 18 und 19 Uhr eine DVD mit ihrem Film im Kulturklub Schon Schön abzugeben. Die Filme, die nicht ausgegongt werden, werden von der Jury auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet werden, der Gewinner erhält die goldene „exground-FILMZ-Gurke“ und ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro. Das inzwischen schon traditionelle Stummfilmkonzert in der Altmünsterkirche mit Carsten- Stefan Graf von Bothmer an der Kirchenorgel, der FilmZirkel in der Oma Else und das Drehbuchpitching im Lomo runden das FILMZ-Rahmenprogramm ab.