| | Kommentieren

Erneut keine Corona-Infektionen bei Reihentestung an Schulen festgestellt

Die Ergebnisse der zweiten Reihentestung an 25 rheinland-pfälzischen Schulen liegen vor. Bei insgesamt 923 stichprobenartigen Tests ergaben sich keine Hinweise auf eine Infektion. Das Landesuntersuchungsamt analysierte insgesamt 655 Proben von Schülern der Klassen 1 bis 12 auf das Coronavirus. Hinzu kamen 268 Proben von Mitarbeitern, darunter sowohl Lehrkräfte als auch nicht-pädagogisches Personal.
„Die Ergebnisse sind erfreulich. Insbesondere, da sie keinen Anhalt für eine unbemerkte Einschleppung des neuartigen Coronavirus durch die Rückkehr asymptomatisch infizierter Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte nach der Sommerpause an die Schulen ergeben“, so Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Die Ergebnisse bestätigen damit auch die Teststrategie der Landesregierung zur anlassbezogenen Populationstestung.“

Ergebnisse Teststationen
An den Corona-Teststationen am Flughafen Hahn sowie im Grenzbereich zu Luxemburg, Frankreich und Belgien wurden seit Betriebsaufnahme am 6. bzw. 7. August 2020 bis zum letzten Wochenende insgesamt 35.551 Tests durchgeführt.
Darunter sind 176 positive Befunde auf eine Erkrankung mit SARS-CoV-2. Bei 140 der positiv getesteten Personen handelt es sich um Einreisende aus vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebieten, 36 kamen aus Nicht-Risikogebieten.

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.