| | Kommentare deaktiviert für Energiebericht Mainz liegt vor – Verbrauch nicht gesunken

Energiebericht Mainz liegt vor – Verbrauch nicht gesunken


Das Umweltamt hat den jährlichen Energieverbrauch und die resultierenden CO2-Emissionen in einem Bericht veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass von 1990 bis 2005 der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen pro Jahr im Mainzer Stadtgebiet zurückgingen. Seit 2005 bis 2010 konnte der Energieverbrauch in den Privaten Haushalten kontinuierlich um ca. 11 Prozent reduziert werden. Im Wirtschaftssektor hingegen stieg der Verbrauch im gleichen Zeitraum um ca. 4 Prozent an. Insgesamt blieben der Energieverbrauch und die äquivalenten CO2-Emissionen pro Jahr im Stadtgebiet Mainz von 2005 bis 2010 so nahezu konstant.

Berücksichtigt man den Treibstoffverbrauch des Verkehrs in der Energiebilanz, wurden 2010 pro Einwohner und Jahr ca. 11 Tonnen CO2-Äquivalente in Mainz emittiert und ca. 35 Megawattstunden Endenergie verbraucht.

“Damit wir unsere kommunalen Klimaschutz-Ziele erreichen können, müssen wir den aktuellen Energieverbrauch im Blick haben. Bei den privaten Haushalten und bei unseren städtischen Gebäuden sind wir auf der Zielgeraden. Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass wir unsere Bemühungen die Energieeinsparpotenziale in Unternehmen und Betrieben zu aktivieren, verstärken müssen. Hier werden wir Projekte gemeinsam mit Partnern entwickeln, um auch in diesem Sektor Einsparungen mit energieeeffizienten Maßnahmen zu erreichen”, fasst Umweltdezernentin Katrin Eder die aktuellen Ergebnisse zusammen.

Der Bericht steht hier als Download zur Verfügung: www.mainz.de/klimafit