| | Kommentieren

Designpreis Rheinland-Pfalz: Bewerbungen vom 2. Mai bis 22. Juli

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz vergibt im Jahr 2022 den Designpreis Rheinland-Pfalz im Bereich Kommunikationsdesign. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom Designforum Rheinland-Pfalz. Vom 2. Mai bis 22. Juli können Projekte aus allen Gestaltungsbereichen des Kommunikations- und Mediendesigns, die zwischen 2020 und 2022 entstanden sind, in den folgenden Kategorien eingereicht werden:


⁄ Corporate Design
⁄ Editorial Design
⁄ Digital Design
⁄ Illustration
⁄ Fotografie
⁄ Bewegtbild
⁄ Kommunikation im Raum
⁄ Studies & Research

Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb ist der Bezug zum Bundesland Rheinland-Pfalz. Zugelassen sind Projekte, die entweder für Auftraggeber:innen mit Sitz in Rheinland-Pfalz ausgeführt wurden (dabei kann die Designleistung national wie international erbracht worden sein) oder kreative Leistungen, die von rheinland-pfälzischen Dienstleistenden erbracht wurden.

Der Bereich »Design Talents« richtet sich an Studierende und Fachschüler:innen aller Fachdisziplinen, die an einer rheinland-pfälzischen Hochschule oder Fachschule studieren bzw. studiert haben oder die in Rheinland-Pfalz ansässig sind.

Das Land Rheinland-Pfalz setzt bereits seit 1994 auf eine aktive Designförderung. Mit der Auszeichnung hervorragender Designleistungen betont der Wettbewerb die zentrale Rolle von Design als Innovationsfaktor und Impulsgeber für Wirtschaft und Gesellschaft.
Der Designpreis Rheinland-Pfalz verdeutlicht den Nutzen von Design für die regionale Wirtschaft und fördert Zusammenarbeit – durch die Auszeichnung beispielhafter Arbeiten, die im Dialog zwischen Unternehmen und Designern entstanden sind.

Darüber hinaus schafft der Wettbewerb Sichtbarkeit gleichermaßen für Unternehmen, etablierte Designer:innen als auch für Nachwuchstalente und bietet eine Plattform für branchenübergreifenden Austausch und Vernetzung.

Der Designpreis Rheinland-Pfalz ist ein Ehrenpreis, die Prämierung von Arbeiten erfolgt in zwei Abstufungen – Prädikat »Designpreis« für herausragende Projekte und die Anerkennung »Auszeichnung« für weitere bemerkenswerte Arbeiten.
Die Preisträger:innen und Ausgezeichneten werden in einer feierlichen Preisverleihung geehrt und dürfen das Logo des Wettbewerbs zur Werbung nutzen. Die prämierten Arbeiten werden in einer Ausstellung gezeigt und in der Dokumentation des Wettbewerbes sowie auf designpreis-rlp.de präsentiert. Außerdem werden sie durch Pressearbeit und Social-Media-Beiträge des Designforums Rheinland-Pfalz und von dessen Medienpartner:innen medial beworben.

Die Bewerbungsunterlagen können ab sofort unter descom.de heruntergeladen werden oder unter designpreis@descom.de angefordert werden.

Jury 2022
Alle Einreichungen werden unter Betrachtung zeitgenössischer Gestaltungsansprüche von den folgenden Expert:innen bewertet:
⁄ Bettina Schulz – freie Journalistin, München
⁄ Franca Neuburg – Illustratorin, Köln
⁄ Daniela Spinelli – freie Grafikdesignerin/Dozentin, Saarbrücken
⁄ Yijing Lu – Atelier Brückner, Stuttgart
⁄ Tim Siegert – Q Kreativgesellschaft mbH, Wiesbaden
⁄ Arne Dechow – Involve, Wiesbaden

Designforum Rheinland-Pfalz
Als Anlaufstelle für Designer und Unternehmen engagiert sich das Designforum Rheinland-Pfalz seit mehr als 20 Jahren für die Kreativbranche. Ziel ist die Sichtbarmachung und Stärkung der Branche sowie die Platzierung von Design als zentraler Innovationsfaktor für die Wirtschaft des Landes.
Mit vielfältigen Aktivitäten und Angeboten stärken wir die Designkompetenz in Rheinland-Pfalz und bundesweit. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf Vernetzung (Formate: Heimspiel, Made in Rheinland-Pfalz, Stammtisch), Sichtbarmachung der Wirkungsweise kreativer Arbeit (Symposium: Mainzer Designgespräche, Wettbewerb: Designpreis Rheinland-Pfalz), Weiterbildung (Seminare, Workshops), Förderung (Akkreditierung von Designberatern) und Beratung (Orientierungsberatung).

Kontakt
Telefon: 06131 9992 796
E-Mail: designpreis@descom.de
Website: descom.de
LinkedIn/Instagram: descom_rlp
Ansprechpartnerinnen:
Silke Philipps-Deters, Carolin Dürrenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.