| | Kommentieren

After Work im Schifffahrtsmuseum am 14. Februar

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum lädt ein, den Arbeitstag entspannt bei Archäologie und Wein ausklingen zu lassen. Zu Rheinhessen-Tapas und leckeren Tropfen vom Weinhaus Michel bietet die Kulisse des Museums für Antike Schifffahrt eine ganz besondere Atmosphäre. Um 18 Uhr findet außerdem die kostenlose Kurzführung “Gemischtwaren für das römische Ravenna” statt, die sich mit der wertvollen Ladung eines vor der norditalienischen Küste gesunkenen römischen Frachters beschäftigt. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Mainzer Al-Nur Kita soll Betrieb einstellen

Aus der Allgemeinen Zeitung von Paul Lassay:

Das rheinland-pfälzische Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) entzieht der Mainzer Al Nur-Kita die Betriebserlaubnis. Das gab der Präsident des LSJV, Detlef Placzek am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt. Der Trägerverein der einzigen muslimischen Kita in Rheinland-Pfalz, der Arab Nil-Rhein-Verein, sei unzuverlässig und vertrete Inhalte der Ideologie der Muslimbruderschaft sowie des Salafismus und stehe somit nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes. Er bedauere, dieses „letzte Mittel“ anwenden zu müssen, sagte Placzek. „Aber der Schritt ist jetzt ohne Zweifel unerlässlich.“ (mehr …)

| | Kommentieren

“Mensch bleiben” – Christoph Sieber vom 14. bis 16. Februar im unterhaus

Christoph Sieber ist sich treu geblieben. “Mensch bleiben” ist sein 6. Solo, das er an drei Terminen im Mainzer unterhaus präsentiert, bietet er das, was ihn auszeichnet: Den schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft. Mit seinen Texten gelingt ihm so eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen, schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen?

(mehr …)

| | Kommentieren

Stephan Lucas – “Garantiert nicht strafbar” am 14. Februar im Frankfurter Hof

Ob Verkehrsrowdie, Schwarzfahrer oder Steuerverweigerer – wir alle dürfen viel mehr als gemeinhin angenommen wird. Denn unsere Gesetze wimmeln nur so von Widersprüchen und Lücken. Der Anwalt Stephan Lucas gibt im Frankfurter Hof Einblick in die irre Welt des Strafgesetzbuchs. Der Autor weiß, wie man ganz legal im Büro faulenzt, Drogen konsumiert oder seinen Nachbarn aufs Übelste beschimpft – und vieles andere mehr.

(mehr …)

| | Kommentieren

Mainz, lass uns #aufstehen – Die Sammlungsbewegung in Mainz

„Wir leben in einer blockierten Republik“, sagt Kris Kunst. „Wir brauchen eine außerparlamentarische Kraft, um die Politik Deutschlands zu erneuern“. In der Sammlungsbewegung #Aufstehen sieht er diese Chance. Als Sahra Wagenknecht im September 2018 die Ziele der Bewegung vorstellt, weiß er: „Sowas brauchen wir!“ (mehr …)

| | Kommentieren

Nächste (öffentliche) Stadtratssitzung am Mittwoch 13. Februar mit spannenden Themen

Spannend wird es wieder auf der ersten Sitzung des Mainzer Stadtrates 2019. Alle an der Stadtpolitik interessierten Bürger können die Tagesordnung der nächsten Sitzung wieder im Internet unter www.mainz.de/ratsinformation abrufen und die Sitzung ab 15 Uhr im Rathaus wieder besuchen.
Viele Dinge sollen entschieden oder auf den Weg gebracht werden, u.a.:
Vermeidung von Dieselfahrverboten wegen falscher NO2 Messungen, Standortprüfung der Luftmessstellen, die Praxis der Bauvergabe in der Stadt, die Personalsituation (Fachkräftemangel) und Belegungsstopp in den städtischen Kitas sowie Elterninitiativen stärken und Sachstand Kita-Organisationsuntersuchung.  Das “Graffiti-Konzept” der Stadt Mainz – aktuelle Entwicklungen, Geschäftsführerverträge der ZBM, Entwicklung von Leitlinien zur Bürgerbeteiligung – Zwischenstand, Weitergehende Prüfungen einer möglichen Rheinbrücke zwischen Mainz und Wiesbaden, die große Sprengstoffexplosion am Silvesterabend und die ominöse Vernichtung von Unterlagen im Wirtschaftsdezernat. Viel Spaß…

| | Kommentieren

Takis Würger “Stella” – Lesung und Autorengespräch am 12. Februar im SWR-Foyer

Takis Würger arbeitet als Reporter für den Spiegel. Seine Reportagen aus Afghanistan, Bangladesch, der Ukraine und dem Irak brachten ihm bereits früh Preise ein und bis heute berichtet er aus vielen Krisengebieten. Seinen neuen Roman „Stella“ präsentiert er am Dienstag im Foyer des SWR-Funkhauses.

(mehr …)

| | Kommentieren

So wohnt Mainz: Die (Um)Siedlung am Fichteplatz (Oberstadt)

Vom Vorbeifahren kennt fast jeder die Siedlung am Fichteplatz nahe der Unimedizin mit ihren stilvollen Gebäuden aus den 1920er Jahren, deren elegante drei Torbögen sich zur Stadt hin öffnen. Im Inneren der Siedlung, wo sich Schneckenburger und Nikolaus-Becker-Straße kreuzen, hört man vom großen Verkehr nicht mehr viel. Hier ist es fast wie in einer Schnecke, wie die Siedlung auch genannt wird. Den ursprünglich modernen Glanz kann man an den Fassaden noch erkennen. Vier namhafte Mainzer Architekten planten die Gebäude nach den Ideen von Neuer Sachlichkeit und Modernem Wohnen: Licht und Luft war damals das Motto. (mehr …)

| | Kommentieren

Jazz von Andreas Hertel, Tony Lakatos und Band am 10. Februar im Frankfurter Hof

Der bekannte Wiesbadener Jazzpianist Andreas Hertel tritt mit einem hochkarätigen Quintett im Frankfurter Hof auf. Mit von der Partie ist der Star-Saxophonist Tony Lakatos, Mitglied der HR-Bigband und als Solist weltweit unterwegs. Am Bass spielt die Ehrenbürgerin von New Orleans, Lindy Huppertsberg, an den Drums sitzt Jens Biehl aus Frankfurt, an der Trompete ist Heiko Hubmann zu hören.

(mehr …)

| | Kommentieren

Wem gehört dieses “Kuchen der Woche” Schild?

Heute Nacht um 00:15 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass mehrere Personen in der Schöfferstraße am Höfchen ein Gastro-Schild bei sich tragen. Das Schild hat die Aufschrift “Kuchen der Woche” und ist an einer Seite stark beschädigt. Die Polizeibeamten treffen die sechsköpfige Gruppe im Bereich Leichhof an und unterziehen sie einer Personenkontrolle. Ein 18-Jähriger gibt den Diebstahl und die Sachbeschädigung zu. Das Schild wird sichergestellt.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

| | Kommentieren

Kindertheater mit “Zaubertrollen” am 10. Februar auf dem Spielplatz der Villa Musica

Mit “Herr Grün, Jimmy und das Geheimnis der Zaubertrolle” präsentiert der Schauspieler Boris Weber von der Freien Bühne Neuwied am Sonntag in der Villa Musica ein farbenprächtiges, kurzweiliges Theaterstück für Groß und Klein. Dabei schlüpft er in die Rolle von Herrn Grün, spielt die giftigen Zaubertrolle und gleichzeitig die große Stabpuppe Jimmy.

(mehr …)