| | Kommentieren

Arc Filmfestival vom 25. bis 28. April in der Neuen Golden Ross Kaserne

Das Arc Filmfestival Mainz stellt Filme und ihre Erschaffer vier Tage lang in den Mittelpunkt. Als Publikumsfestival ist es eine Plattform und Begegnungsstätte zwischen Filmemachern und Film-interessierten.
Neben den Filmvorführungen bietet das Festival viel Raum für Diskussion und Austausch. Da Rheinland-Pfalz nach wie vor als einziges deutsches Bundesland noch keine Filmförderung vergibt, sei die regionale Vernetzung wichtiger denn je.

Einlass ab Donnerstag um 18 Uhr (Eintritt frei). Nach der Eröffnung läuft um 19.20 Uhr der erste Film Ghostland, gefolgt von drei Kurzfilmen. Am Freitag geht es nach dem “Frühstück mit den Filmemachern” mit Kurzfilmen weiter, abends gibt’s Livemusik von Max Clouth Clan.
Am Samstag laufen die drei Local Features Hiwwe wie Driwwe, From Seed to Seed und The Candidates. Abends mit Preisverleihung. Am Sonntag endet das Festival mit einem Kinderfilm-Workshop für junge Filmemacher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.