Direkt zum Inhalt wechseln
|

Aktuelle Warnung vor Callcenterbetrügern!

Aktuell kommt es im Stadtgebiet Mainz zu einer Welle von Telefonanrufen, die dem Phänomen „Falsche Polizeibeamte“ oder „Kind mit Unfall“ zuzuordnen sind. Häufig geht den Anrufen ein entsprechender Schock- oder Drohanruf voraus, worauf sich dann nach kurzer Zeit angebliche Polizeibeamte oder die angeblichen Kinder bei den potentiellen Opfern melden und versuchen, diese zur Herausgabe von Bargeld und/oder Wertgegenständen zu bringen.

Die Opfer werden unter verschiedensten Vorwänden am Telefon massiv unter Druck gesetzt und sollen somit zur Herausgabe von Vermögenswerten oder Bankdaten gebracht werden.

Die Polizei gibt hierzu folgende Verhaltenshinweise:

– Lassen Sie sich nicht in lange Gespräche verwickeln und unter Druck setzen, legen sie einfach auf
– Geben Sie keine Informationen über ihre Vermögensverhältnisse oder sensible Daten wie zum Beispiel ihre Bankdaten heraus
– Händigen Sie niemals Wertsachen oder Bargeld an Unbekannte oder vermeintliche Polizeibeamte „zur Verwahrung“ aus
– Rufen Sie den Notruf unter 110 an

Und ebenfalls der dringende Appell an Sie: Sollten Sie das Gefühl haben, Opfer einer solchen Straftat geworden zu sein, scheuen Sie sich nicht ihre nächste Polizeidienststelle aufzusuchen und den Sachverhalt zur Anzeige zu bringen. An diese können Sie sich auch für Beratungen wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert