| | Kommentieren

46. Interkulturelle Woche Mainz vom 10. bis 19. September

In diesem Jahr findet die 46. Interkulturelle Woche unter dem Motto „Vielfalt stärkt – Demokratie bewegt!“ von Freitag, 10. September bis Sonntag, 19. September statt. Der Beirat für Migration und Integration hat sich in diesem Jahr für das Leitthema Demokratie in Verbindung mit Vielfalt entschieden. Nachdem im letzten Jahr alle Veranstaltungen zum Thema Rassismus stattfanden, werden sich in diesem Jahr zwanzig Programmpunkte mit Demokratie und Vielfalt auseinandersetzen.
Zum Eröffnungsabend am 10. September werden unter anderem der Mainzer Sänger Sinu und die Improvisationstheatergruppe DIE AFFIRMATIVE erwartet. Am Eröffnungsabend startet außerdem die Fotoaktion „Mainz zeigt Gesicht für Vielfalt und Demokratie“, bei der jede:r in der Foto-Box mitmachen kann. Die Foto-Box ist auch am Samstag, den 11. September 2021 auf dem Wochenmarkt vor dem Staatstheater zu finden. Alle Programmpunkte sind kostenlos; es gelten die aktuelle Corona-Verordnung und aufgrund der jeweils vorgegebenen Zahl von Teilnehmer:innen  eine verbindliche Anmeldung: www.mainz.de/interkulturellewoche

Die weiteren Programmtage in der Interkulturellen Woche gestalten sich abwechslungsreich und vielfältig. Der Beirat für Migration und Integration veranstaltet eine Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidat:innen. Unter der Moderation von Jacqueline Dreyhaupt (Hessischer Rundfunk) werden sie im Hechtsheimer Bürgerhaus zu den Themen Vielfalt und Integration befragt. Die Beiratsvorsitzende Peimaneh Nemazi-Lofink zeigt sich erfreut: „Es ist wichtig, dass wir als Beirat mit dieser Veranstaltung im Wahlkampf mit den Themen Vielfalt und Integration Akzente setzen. Chancengleichheit und Bildung sind wichtige Säulen der Integration; da möchten wir als Migrationsbeirat fragen, was diesbezüglich in den verschiedenen Wahlprogrammen steht.“

Integrationsbeauftragter Carlos Wittmer weist noch auf zwei Veranstaltungen im Frankfurter Hof hin. FREMD IN DER EIGENEN PARTEI? heißt eine weitere Podiumsdiskussion, in der die Gäste über die Akzeptanz und Repräsentanz von Mitgliedern mit Migrationsgeschichte in den deutschen Parteien sprechen werden. Eingeladen ist unter anderem der Autor und Journalist Michel Abdollahi.

Die andere Veranstaltung ist ein Comedyabend mit dem mehrfach ausgezeichneten Comedian Dave Davis. Der zweifache Prix-Pantheon-Gewinner, Comedy-Preisträger und Träger des ‚Stuttgarter Besens in Gold‘ spricht und singt in RUHIG, BRAUNER! – DEMOKRATIE IST NICHTS FÜR LAPPEN ein „Plädoyer für Lebensfreude und Zufriedenheit in sowohl geschmeidigen als auch widrigen Zeiten“.

Eingerahmt wird die Interkulturelle Woche von weiteren Aktionen. Die öffentliche Bücherei – Anna Seghers richtet einen zum Motto passenden Büchertisch ein. Abgerundet wird die Woche von einem Actionbound, einer digitalen Rallye durch die Landeshauptstadt. Für die virtuelle Schnitzeljagd, die an Orten und Einrichtungen der Demokratie und Vielfalt vorbeiführt, wird nur ein Smartphone benötigt. Die Teilnahme funktioniert jederzeit. Der QR-Code dafür sowie das Programm der Interkulturellen Woche  sind auf der Homepage der Stadt Mainz zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.