| | Kommentare deaktiviert für 40 Jahre Mainzer Rathaus – Ausstellung

40 Jahre Mainzer Rathaus – Ausstellung

40JahreRathausMainz

Im Jahre 2014 jährt sich Inbetriebnahme des Mainzer Rathauses zum 40. Mal. Als erstes Rathaus der Stadt seit dem Mittelalter wurde das von Arne Jacobsen und Otto Weitling entworfene Gebäude zum Jahreswechsel 1973/1974 feierlich eingeweiht. Aus diesem Anlass und als Beitrag zu den Diskussionen um die Zukunft des Rathauses zeigt das Kulturamt der Landeshauptstadt Mainz in Kooperation mit der Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz von Freitag, 26. September bis Freitag, 7. November 2014 die Ausstellung „40 Jahre Mainzer Rathaus“. (Foto: Klaus Benz)

Kulturdezernentin Marianne Grosse eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 25. September 2014 um 18.00 Uhr.  Landeskonservator Dr. Joachim Glatz führt in die Ausstellung ein.

 

 „Wir glauben, […] einen Ort hoher Wertigkeit geschaffen zu haben, der öffentliches Interesse und vielleicht auch Diskussion wecken wird. Ein Für und Wider wäre schon ein positives Zeichen, denn ein Haus, über das man nicht redet, ist meist nicht der Rede wert“, sagte Otto Weitling, einer der beiden Architekten, während der Festwoche zur Rathaus-Eröffnung im Januar 1974. In Anbetracht der aktuellen Diskussionen um Denkmalschutz, Sanierung oder Abriss haben diese Gedanken bis heute Bestand.

 

Die vom Kulturamt konzipierte Ausstellung zeigt den architektonischen, städtebaulichen und kulturellen Wert eines einzigartigen Gebäudes, das bis ins Detail Arne Jacobsens Handschrift trägt und das neben dem römischen Erbe und dem Wirken Gutenbergs international zu einem Wahrzeichen der Landeshauptstadt geworden ist.

 

Sie zeichnet die städtebauliche Geschichte von Mainz nach, die seit dem Mittelalter vom Fehlen eines Rathauses geprägt war und erläutert die zahlreichen Wettbewerbe und die Diskussionen um geeignete Standorte. Die Baugeschichte steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie der Stellenwert des Mainzer Rathauses im architektonischen Kontext der 1960er- und 1970er-Jahre und insbesondere der von Arne Jacobsen europaweit entworfenen Gebäude und Rathäuser.

 

Gleichermaßen hinterfragt die Ausstellung die öffentlichen Debatten von 1968 bis heute und zeigt die allgemeinen Grundzüge denkmalgerechter Sanierung auf. Zusätzlich sind zum ersten Mal die Möbel der Erstausstattung von 1974 zu sehen, die neben den ikonischen Stühlen von Arne Jacobsen, wie der „Serie 7“, dem „Oxford“ und der „Lilie“, auch eigens für das Mainzer Rathaus entworfene Originale und Unikate umfassen.

 

 

Öffnungszeiten Mainzer Rathaus:

 

Montag bis Freitag:     8.00 bis 18.00 Uhr

Samstag:                                    9.00 bis 14.00 Uhr

Sonn- und Feiertage: geschlossen