| | Kommentare deaktiviert für Übernachtungsmöglichkeiten für Studenten bereit stellen

Übernachtungsmöglichkeiten für Studenten bereit stellen


Die prekäre Lage bei der Suche nach studentischem Wohnraum ist in der ganzen Republik derzeit eines der prägenden Themen. In Mainz, beliebter Standort für annähernd 40.000 Studierende, stellt sich die Situation – gerade für neu zuziehende Erstsemester – ebenfalls als großes Problem dar. „Zum Wintersemester 2012/2013 werden im Oktober erneut mehrere tausend Studierende ihr Studium an der Universität Mainz beginnen. Viele von ihnen suchen durch den angespannten und extrem teuren Wohnungsmarkt momentan noch immer verzweifelt eine Wohnmöglichkeit“, formuliert der Allgemeine Studenten-Ausschuss (AStA) der Uni Mainz in seinem „Appell an die Mainzer Bevölkerung“. Der AStA bittet die Mainzer, „freie Schlafmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, um den Studenten, die zu Beginn des Semesters noch keine Wohnmöglichkeit gefunden haben, den Studienbeginn zu erleichtern. Vielen würde ein Bett oder eine Couch für wenige Tage genügen, um in Mainz Fuß zu fassen und hoffentlich eine dauerhafte Bleibe zu finden.“ Dies käme gerade auch jenen Erstsemestern entgegen, die lange Anfahrtswege zur Uni hätten.

Oberbürgermeister Michael Ebling unterstützt diesen Aufruf: „Die Landeshauptstadt ist sehr bemüht, dem aktuellen Engpass im Bereich studentisches Wohnen baulich entgegen zu wirken: am Kisselberg entstehen im ersten Bauabschnitt 750 Wohneinheiten, im Folgenden nochmals die gleiche Anzahl, an der Wallstraße sind 480 Wohneinheiten geplant, auch in der Berliner Siedlung sollen mit dem Neubau im Bereich der früheren Schwersternwohnheime weitere 370 Wohnplätze entstehen. Aktuell werden am Binger Schlag in diesen Tagen im ersten Bauabschnitt rund 160 Wohngelegenheiten geschaffen. Dies sind abseits dessen jedoch in weiten Teilen Projekte, die aktuell noch keine Abhilfe schaffen. Daher unterstütze ich den Appell an die Mainzerinnen und Mainzer mit ganzem Herzen. Wir möchten unterstreichen, dass Studierende in Mainz herzlich willkommen sind – und wir dafür auch zusammen rücken und Hilfe anbieten!“

Falls jemand eine Schlafmöglichkeit zur Verfügung stellen möchte, kann der Anbieter unter Untermiete@asta.uni-mainz.de Kontakt aufnehmen.