| | Kommentare deaktiviert für Tag der Utopie am 13. Juli auf dem Goetheplatz

Tag der Utopie am 13. Juli auf dem Goetheplatz

sp4
“Utopien (er-)leben: Aufgrund des großen Andrangs auf den Mitmachkongress utopival veranstaltet das Projekt- und Aktionsnetzwerk living utopia am Sonntag, den 13. Juli von 13 bis 17 Uhr den ersten „tag der utopie“. Der „tag der utopie“ ist eine Veranstaltung, welche zum Austausch über die Frage „Wie stellen wir uns eine Gesellschaft von morgen vor?“ einlädt.

Auf dem Mainzer Goetheplatz soll ein interaktiver Raum des Austausches und Netzwerkens für praktisch umsetzbare Utopien entstehen: Die Aktionsköchin Talley Hoban bereitet gemeinsam mit allen Teilnehmenden eine Suppe aus nicht mehr verkäuflichen Lebensmitteln zu. Es gibt die Möglichkeit nicht mehr gebrauchte Kleidung und Bücher mitzubringen und diese zu verschenken oder zu tauschen. Die Endlichkeit der erdlichen Ressourcen sowie damit einhergehend des wirtschaftlichen Wachstums sollen thematisch in den Vordergrund gestellt und es soll praktisch gezeigt werden, dass durch die gelebten Konzepte „share-“ oder „gift-economy“ das gesellschaftliche Miteinander kooperativer gestaltet werden kann. Es wird deshalb die Möglichkeit geben, Produkte zu re- oder upcyclen oder die eigenen Talente durch den open space miteinander zu teilen.
Mehr Infos unter: tagderutopie.livingutopia.org oder auch auf fb.com/tagderutopie