| | Kommentare deaktiviert für “SATOE” – Gesegnete Heimat” am 4./5./6. Mai am Staatstheater

“SATOE” – Gesegnete Heimat” am 4./5./6. Mai am Staatstheater


Das Stück “Satoe – Gesegnete Heimat” erzählt zwölf Geschichten von zwölf Menschen, die sich mit dem “Anders-Deutsch-Sein”, Heimat und Migration auseinandersetzen. Die Schauspieler – alle mit verschiedenen kulturellen, sprachlichen und nationalen Hintergründen – stellen das Fremd und das Heimisch sein in all seinen Facetten dar. Vorstellungen finden statt von 4. bis 6. Mai jeweils um 19 Uhr am Staatstheater Mainz, Orchestersaal. Eintritt 12 Euro (Ermäßigt 6 Euro).

Die Schauspielgruppe im Alter von 15 bis 73 Jahren fand sich im Sommer 2011 am Staatstheater Mainz zusammen, um sich über ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Geschichten im Zusammenhang mit Heimat auszutauschen. So entstand das Stück „Satoe – Gesegnete Heimat“, das im November 2011 Premiere hatte und aufgrund der großen Nachfrage nun wiederholt angeboten wird.

Regie: Tibor Locher, Lara-Sophie Milagro
Choreographie für Satoe Matsuoka: Karolina Walkowicz
Beratung & Projektkoordination: Mirko Schombert
Mitwirkende: Sarah Al-Heli, Nuh Ates, Philip Barth, Ibrahim Cakir, Nurhayat Canpolat, Daniel Erbe, Siegfried Kern, Tibor Locher, Satoe Matsuoka, Lara-Sophie Milagro, Ella Schwarzkopf, Charlotte Will, Feryal Yosofy, Mareike Zopfs
Dauer: ca. 2 Stunden // (Pause nach 50 Minuten)