| | Kommentieren

Rheingau Musik Festival startet am 22. Juni im Kloster Eberbach

Die 32. Saison des Rheingau Musik Festivals findet vom 22. Juni bis 31. August statt und steht ganz im Zeichen des Leitgedankens „Courage“. Als Artist in Residence stehen der Pianist Daniil Trifonov, als Fokus-Künstlerin die Sopranistin Christiane Karg, als Fokus Jazz-Künstler Curtis Stigers sowie als Orchestra in Residence Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen im Zentrum des Festivalprogramms.

Das Eröffnungskonzert am 22. Juni gibt Antonín Dvořák mit seinem „Stabat mater“, präsentiert vom hr-Sinfonieorchester in der Basilika des Kloster Eberbach in Eltville am Rhein. Der trauernden Muttergottes ist das Werk gewidmet. Aber nicht nur das religiöse Bekenntnis steckt darin, auch seinen ganz persönlichen Schmerz hat Dvořák den Noten eingeschrieben: die erschütternde Trauer eines Vaters, dem der Tod seine drei Kinder nahm. Mit großem Einfühlungsvermögen hat Dvořák ein opulentes Chorwerk geschaffen, das zarte Töne ebenso anschlägt wie romantisches Pathos, das mitfühlen lässt und dessen hoffnungsfrohe Vision ein tönender Mutmacher ist. Beginn: 18.30 Uhr, Karten: 20 bis 110 Euro.

Die Künstler und Ensembles des Festivals interpretieren den Leitgedanken auf unterschiedlichste Weise und blicken über den musikalischen Tellerrand hinaus. Der Blick richtet sich auf die ehemalige Sowjetunion (Dmitri Schostakowitsch in der Stalin-Ära) und nach Berlin (30 Jahre Mauerfall), aber vor allem hin zu gesellschaftlich-politisch engagierten Musikern und interkulturellen Orchester-Projekten aus der ganzen Welt. Das Rheingau Musik Festival 2019 soll ein Ort sein, an dem „Courage“ als verantwortungsvolles Miteinander gefeiert wird. Eine Begegnungsstätte der Kulturen, eine Plattform für Musik aus allen Ecken der Welt, ein Treffpunkt für alle Neugierigen, ein Platz des gemeinschaftlichen Konzerterlebnisses, eine Zusammenkunft von Freunden.

www.rheingau-musik-festival.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.