| | Kommentieren

Mainzer Weinmarkt erneut abgesagt

Wie fast schon erwartet, wird auch der diesjährige Mainzer Weinmarkt wieder abgesagt. Grund ist die derzeit nicht gegebene Planungssicherheit zur Durchführbarkeit der Veranstaltung aufgrund der weiterhin steigenden Inzidenzzahlen. Zuvor hatte der Veranstalter mainzplus mit den zuständigen Behörden ein Corona-konformes Konzept zur Durchführung des Weinfests entwickelt.
Nach Abwägung aber nun wurde entschieden, dass der Markt Ende August und Anfang September Corona-bedingt nicht erfolgen kann.

„Die fehlende Planungssicherheit macht eine verbindliche Durchführbarkeit schier unmöglich. Durch die Unsicherheitsfaktoren und drohenden Einschränkungen im Zuge der Pandemie müssen wir als Veranstalter nun leider die Reißlinie ziehen. Insbesondere müssten alle Beteiligte mit hohen Investitionen in Vorleistung gehen. Dieses Risiko können wir – gerade in diesen schwierigen Zeiten – aus wirtschaftlichen Gründen nicht eingehen. Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir mit unserem Corona-konformen Konzept den Weinmarkt doch noch durchführen können“, erläutert August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus CITYMARKETING GmbH.

Sigrid Lemb-Becker, 1. Vorsitzende der Mainzer Winzer, ergänzt: „Natürlich hätten wir Winzer gerne wieder unseren Mainzer Weinmarkt gefeiert – schließlich ist er eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahreskalender und wäre ein Lichtblick in dieser herausfordernden Zeit gewesen. Dennoch sind wir uns alle im Klaren, dass eine Durchführung unter den gegebenen Umständen nicht realistisch ist. Wir haben vollstes Verständnis und tragen die gemeinsame Entscheidung, auch in diesem Jahr zu pausieren, zu 100 Prozent mit – und hoffen auf kommendes Jahr.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.