| | Kommentieren

Mainzer Verkehrsdezernentin Eder wechselt als Staatssekretärin in die Landesregierung

Nach fast genau 10 Jahren Amtszeit als Mainzer Dezernentin für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr wird Katrin Eder Teil der nächsten Landesregierung und wechselt als Staatssekretärin in das von Anne Spiegel geführte Ministerium für Klima, Umweltschutz, Energie und Mobilität. Insbesondere Eders Einsatz für Klimaschutz und der Ausbau der Radinfrastruktur waren Schwerpunkte ihrer Arbeit. Wer ihren Platz im Mainzer Stadtvorstand einnehmen würde, ist noch unklar. Aufgrund des paritätischen Grundsatzes der Grünen, müsste es eine Frau sein, da Günter Beck als Bürgermeister und Finanzdezernent den zweiten Beigeordneten-Posten der Grünen besetzt. Eine weibliche Lösung aus den eigenen Reihen ist jedoch bisher noch nicht in Sicht.

„Das ist wirklich ein großer Verlust für uns Mainzer Grüne, und wir finden es natürlich sehr schade, dass Katrin Eder nun den Mainzer Stadtvorstand verlässt“, sagt Christian Viering, Kreisvorsitzender der GRÜNEN Mainz. Gleichzeitig betont er aber: „Sie ist genau die Richtige für die Aufgabe und eine Bereicherung für die neue Landesregierung. Wir GRÜNE sind begeistert über ihre Nominierung und ich bin mir absolut sicher, sie wird für Rheinland-Pfalz vieles bewegen.“ Auch Katharina Binz, Kreisvorsitzende der GRÜNE Mainz und künftige Ministerin für Familie, Frauen, Kultur und Integration, sieht den Wechsel von Katrin Eder in die Landespolitik mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Natürlich ist es sehr schade, dass Katrin Eder die Mainzer Stadtpolitik verlässt. Sie hat ihre Vorhaben für ein klimaneutrales Mainz mit viel Leidenschaft und Engagement betrieben und Mainz zu einer grüneren, vielfältigeren und klimafreundlicheren Stadt gemacht. Aber natürlich ist es für die neue Landesregierung ein großer Gewinn, dass Katrin Eder dort in Zukunft all ihre Fachkompetenz und ihre Leidenschaft für ganz Rheinland-Pfalz einbringt und freue mich über eine gute Zusammenarbeit mit Katrin und erfolgreiche grüne fünf Jahre. Wir wünschen Katrin Eder, dass sie in ihrer neuen Aufgabe tolle Akzente für das Land setzen kann, so wie sie es Jahre lang für Mainz gemacht hat, und freuen uns als Mainzer Grüne auf eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land“.

Foto: Stephan Dinges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.