| | Kommentieren

Mainzer Meisterkonzert am 21. November im Schloss

Martynas Levickis (Foto: Gediminas Žilinskas)

Die Gäste erwartet unter anderem ein Auftritt von Martynas Levicki. Der Litauer bringt Astor Piazzollas „Aconcagua“ in den Festsaal. Das Concerto ist vom Tango beeinflusst, gleichwohl bietet es zart gesponnene Chopin-Anklänge. Ebenfalls breiter aufgestellt, als es der Titel vermuten lässt, ist Joaquín Rodrigos Adagio für Bläser. Hier werden ausdrucksstarke lyrische Passagen durch Fanfarenfiguren und aufregende Ostinati kontrastiert. Shchedrins vielgeliebte „Carmen-Suite“ verwandelt Bizets Musik mit kreativem Geist und überraschenden rhythmischen Wendungen in etwas Neues. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.