| | Kommentieren

Ludwigsstraße: Architektur-Wettbewerb und Bauleitplanverfahren startet

Die Stadtverwaltung lässt sich nicht lumpen und schafft schnell Tatsachen. Nach zwei Bürgerbeteiligungen zum Thema Ludwigsstraße – wo es hier und dort Unmut gibt, ob es sich wirklich um eine Beteiligung oder eher eine erweitere Information handelte – werden jetzt ein Architekten-Wettbewerb ausgeschrieben und zeitgleich das Bauleitplanverfahren angeschoben.

Man will die Innenstadt als Einkaufsstandort attraktiver und zukunftsfähig gestalten. Aus dem funktional und städtebaulich in die Jahre gekommenen Karstadt-Areal soll ein modernes Einkaufsquartier Ludwigsstraße werden. Nach der Entwicklung von Leitlinien und Durchführen von LudwigsstraßenForen (2011-2013), einem Investorenwechsel und der Kenntnisnahme des Rahmenplans des neuen Investors Boulevard Lu GmbH & Co. KG (u.a. Firma Gemünden Bau) soll es also nun zügig weiter voran gehen.

Mehr Infos zur zweiten Bürgerinfo hier in der Allgemeinen Zeitung: https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/lu-umgestaltung-anregungen-der-burger-sollen-mit-einfliessen_20392250

Oberbürgermeister Michael Ebling begrüßt die geschaffene Perspektive für die Ludwigsstraße: „Wir werden die Ludwigsstraße mit den vorliegenden Plänen des Investors und den Anregungen aus der Bürgerschaft in die Zukunft führen und zu einem modernen Einzelhandelsstandort machen. Das Konzept passt zur Stadt Mainz und dem Mainzer Lebensgefühl. Ich freue mich sowohl für den Handel und die Gastronomie als auch für die Kunden über diese neue Chance, die City aufwerten zu können und begrüße insbesondere die neue Dynamik, die sich für die Entwicklung der Ludwigsstraße ergibt. Die Neugestaltung der Ludwigsstraße bietet eine große Chance diesen Bereich der Innenstadt einer nachhaltigen Entwicklung zuzuführen. In Mainz hatten wir stets zwei große Ziele: ein Ende des Stillstands in der Ludwigsstraße mit deren städtebaulicher Aufwertung und zum Zweiten eine Steigerung der Attraktivität des Einzelhandels in der Innenstadt an dieser Stelle. Auf Basis des Nutzungskonzepts der Boulevard Lu GmbH & Co. KG und den Ergebnissen der beiden Bürgerbeteiligungsveranstaltungen kann es nun zeitnah weitergehen.“

Der folgende Architektenwettbewerb umfasst 3 Teile:

1. Städtebauliche Gesamtbetrachtung vom Gutenbergplatz bis zum Schillerplatz unter den Rahmenbedingungen der städtebaulichen Grundkonzeption
2. Architektonischer Ideen und Realisierungswettbewerb für den Bereich Fuststraße
3. Realisierungswettbewerb für das Karstadt Gebäude mit dem Schwerpunkt Fassaden-gestaltung

„Nach den beiden Bürgerbeteiligungsveranstaltungen ist klar, dass bei dem Wettbewerb ein besonderes Augenmerk auf eine attraktive Freiflächengestaltung und Grünausstattung gelegt werden muss“, so Baudezernentin Marianne Grosse.

Ziel ist es, dem Stadtrat in der Sitzung am 25. September 2019 alle Unterlagen für die Vor-bereitung der Wettbewerbsauslobung zur Beschlussfassung vorzulegen. Im Rahmen der Bauleitplanung ist eine weitere Bürgerbeteiligung vorgesehen.

Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz freut sich, dass die Aufwertung des Einkaufsstandorts vorangeht: „Auf dem Weg hin zu einem modernen Einkaufsquartier in der Ludwigsstraße sind wir wieder ein gutes Stück vorangekommen. Das ist eine sehr positive Nachricht. Wichtig ist, dass wir einen attraktiven innerstädtischen Bereich bekommen, der auch als Frequenzbringer für umliegende Einzelhandelsstandorte dient. Dazu gehört auch, dass die Bereiche Gastronomie, Kultur und weiterer Einzelhandel weiter entwickelt werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.