| | Kommentieren

Le Beau Siècle – Das Schöne 18. Jahrhundert in Besançon ab 28. April im Haus Burgund

Ville de Besançon (Foto: Haus Burgund)

Nach der Eroberung durch Ludwig XIV. wurde die französische Stadt Besançon 1674 Hauptstadt der Region Franche-Comté. Es ist der Beginn einer 25 Jahre währenden Periode außergewöhnlichen Wohlstands. Wirtschaftliche, demografische, politische und religiöse Aktivitäten trugen bei zu einem beispiellosen Aufblühen des künstlerischen Schaffens.
Der Vortrag von Nicolas Boffy beleuchtet das Zeitalter der Aufklärung in Besançon. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten. Ab 19 Uhr, Eintritt frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.