| | Kommentieren

IDAHOT 2017 am 17. Mai

Am 17. Mai ist Internationaler Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT). Ein breites Bündnis von Organisationen ruft aus diesem Anlass zur Kundgebung auf dem Mainzer Marktplatz auf. Musik kommt von der Mainzer Band „Sooty Kitchen“. Dazu gibt es eine Aktionswoche vom 12. bis 21. Mai mit Lesungen, Vorträgen und queeren Poetry Slam.
Programmübersicht der IDAHOT-Woche

Freitag, 12.5.

19.30 Uhr: Queerer Poetry Slam. Kulturcafé Uni Mainz (Johann-Joachim-Becher-Weg 5)

Montag, 15.5.
19.00 Uhr: „Wider die Natur? Homosexualität und Evolution“. Vortrag von Prof. Dr. Volker Sommer.
Alte Mensa, Uni Mainz (Johann-Joachim-Becher-Weg 5) (Eintritt 5 Euro, für Studierende frei)

Dienstag, 16.5.
17.00 Uhr: „Regenbogenfamilien – Möglichkeiten und Wege queerer Elternschaft“. Vortrag des
Projekts Familienvielfalt von QueerNet Rheinland-Pfalz und Mit Sicherheit verliebt Mainz.
Unimedizin Mainz, Gebäude 201, Seminarraum 1 (nahe der Pforte an der Langenbeckstraße)

Mittwoch, 17.5.
15.30 Uhr: Befüllen der IDAHOT-Luftballons in der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)
17.30 Uhr: Sternmärsche von der Bar jeder Sicht zum Marktplatz
18.00 Uhr: Kundgebung mit Kiss- & Hug-In auf dem Marktplatz
20.15 Uhr: Film „Alle Farben des Lebens“. Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)

Donnerstag, 18.5.
19.00 Uhr: “Isn’t it Love?” – Queeres Leben in der Türkei. Vortrag von Ceren Sener (in englischer
Sprache). Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)

Sonntag, 21.5.
15.00 Uhr: „Sicht_bar_Netzwerk“. Generationencafé für queere, bisexuelle und
lesbische Frauen. Frauenzentrum Mainz (Kaiserstr. 59-61)
19.30 Uhr: Konzert des schwul-lesbischen Chors “Die Uferlosen”. Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.