| | Kommentieren

Haus der Kulturen feiert Tag der Menschenrechte – mit Vorträgen und Musik am 8. Dezember


Am 10. Dezember ist internationaler Tag der Menschenrechte. Die Mainzer Malteser widmen sich gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Pro Asyl, dem Frankfurter Hof und der Landeszentrale für Politische Bildung schon am Samstag einen ganzen Abend lang den Menschenrechten hier und in anderen Ländern. Mit Vorträgen und Musik im Haus der Kulturen (Wormser Straße 201).

Vortragende sind unter anderem Menschen aus Bolivien, Guatemala, dem Iran und anderen Ländern, die über die Menschenrechte in ihren Heimatländern berichten. Karl Kopp von der Bundesarbeitsgemeinschaft Pro Asyl ist als Referent zu Gast. Umrahmt wird die Veranstaltung von Musik der Majid Kazemi Band, dem Duo Oayim, dem Violinisten Ahmad Ahmad und der lateinamerikanischen Gruppe Punchay Andino.

Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.