| | Kommentieren

Großer Warentauschtag am 16. und 17. November bei den Entsorgungsbetrieben

Weihnachtsdeko, Plätzchenformen, Christbaumständer, Christbaumkugeln, Kerzen, Schlittschuhe, Skier, Schlitten… und alles andere, was andere noch gebrauchen können und von einer Person zu tragen ist, darf am Freitag zu den Entsorgungsbetrieben in die Zwerchallee 24 gebracht werden. Dort findet am Samstag eine vorweihnachtliche Ausgabe des “Warentauschtages” statt. Für den 7. Warentausch-Tag wird eine große Fahrzeughalle geräumt, um Biertische für die vielen verschiedenen Sachen aufzustellen. Am Freitag und Samstag können Sachen angeliefert und samstags dann fleißig abgeholt werden.

Annahme: 

Freitag, 16.11.2018 von 15 bis 18 Uhr

Samstag, 17.11.2018 von 9 bis 12 Uhr

Was? Alles, was andere noch gebrauchen können und von einer Person zu tragen ist (max. 20 kg) und nicht auf der Liste ausgeschlossen ist.

Abgabe: 

Samstag, 17.11.2018 von 9 bis 12 Uhr

Wer?   Jeder, der etwas gebracht / gespendet und einen Stempelaufdruck hat, ausgeschlossen sind professionelle Flohmarktbetreiber

Hier gibt es alles … nur kein Geld

Wer etwas abgibt, bekommt dafür (wenn er/sie will) einen Stempel. Mit diesem Stempel kann kostenlos getauscht werden. Wer nichts zum Tauschen hat, kann 1 € in das orange Sparschwein werfen und bekommt dafür einen Stempel, mit dem die Schatzsuche beginnen kann. Das so eingenommene Geld spendet der Entsorgungsbetrieb an den Mainzer Verein Armut und Gesundheit e. V. des Arztes Dr. med. Gerhard Trabert. Der Verein unterstützt die Gesundheitsversorgung armer und sozial benachteiligter, insbesondere wohnungsloser Menschen. Durch die Spenden allen Warentauschtagen (inkl. im UmweltInformationsZentrum) konnte der Entsorgungsbetrieb  3.345,21 € weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.