| | Kommentare deaktiviert für exground Filmfestival ab Freitag in Wiesbaden

exground Filmfestival ab Freitag in Wiesbaden


Das exground filmfest findet vom 11. bis 20. November zum 24. Mal in Wiesbaden statt. Als eines der wichtigsten Independent-Filmfestivals präsentiert es 250 unabhängig produzierte Kurz- und Langfilme aus aller Welt. Der diesjährige Länderschwerpunkt ist Israel. Eröffnet wird das Festival mit dem israelischen Spielfilm „Ein Sommer in Haifa“ von Avi Nesher, der mit seiner fantasievollen und tragikomischen Inszenierung einer Geschichte aus den 1960er-Jahren einen ersten Einblick bietet in das aktuelle Filmschaffen in Israel.

exground filmfest präsentiert neben aktuellen israelischen Spiel- und Dokumentarfilmen – darunter das viel diskutierte Filmdebüt von Hagar Ben Asher THE SLUT – in mehreren Kurzfilmprogrammen die freien Arbeiten ausgewählter israelischer Filmhochschulen. Im Rahmen des diesjährigen Länderschwerpunktes wird zudem eine Werkschau des Regisseurs Eyal Sivan gezeigt. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen THE SPECIALIST, ein Dokumentarfilm über den Eichmann-Prozess, und JAFFA, THE ORANGE‘S CLOCKWORK, eine Dokumentation über den israelischen Gründungsmythos.

Eyal Sivan, der als resoluter Kritiker der israelischen Politik bekannt ist, wird in Wiesbaden mit dem Publikum über sein Werk diskutieren. Zudem ist der Dokumentarfilm im diesjährigen Länderschwerpunkt mit den Produktionen WOMEN OF HAMAS, MOSTAR ROUND-TRIP, I SHOT MY LOVE und THE QUEEN HAS NO CROWN stark vertreten. Die teilweise brisanten Dokumentationen werden von den Regisseuren persönlich in Wiesbaden vorgestellt.

Das weitere Programm von exground filmfest gliedert sich in die bewährten Sektionen American Independents, News from Asia, Neues aus Deutschland, International und die exground youth days. Besondere Bedeutung wird dem Genre Kurzfilm beigemessen: Traditionell zeigt exground vor jedem Langfilm eine Kurzfilmproduktion und widmet dem Kurzfilm darüber hinaus eigene Wettbewerbe und Programmreihen.

Der mit insgesamt 8.000 EUR dotierte Zuschauerpreis des Deutschen Kurzfilm-Wettbewerbs gilt seit 1993 als einer der Höhepunkte des Programms. Im Internationalen ON-VIDEO-Wettbewerb konkurrieren internationale Kurzfilmproduktionen auf Videoformat um den mit 1.500 EUR dotierten Preis der Fachjury. Der beste Kurzfilm aus Wiesbaden wird im Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb vom Publikum bestimmt und mit einem Geldpreis von 500 EUR und einem Sachpreis „2 Tage Tonstudio“ im Wert von 2.000 EUR ausgezeichnet.

Die Sektion International vermittelt einen facettenreichen Eindruck von aktuellen Independent-Filmproduktionen weltweit. Zu den Höhepunkten dieser Rubrik zählt die Deutschland-Premiere von SENSATION, einer irischen Komödie über einen Farmer mit   Escort-Service. Außerdem präsentiert exground filmfest in dieser Reihe A STONE’S THROW AWAY, ein surreales Roadmovie aus Mexiko, und die spanische Tragikomödie MAD CIRCUS – EINE BALLADE VON LIEBE UND TOD, die bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit dem Regiepreis ausgezeichnet wurde. Zudem umfasst die Reihe International hochbrisante Dokumentationen über den arabischen Frühling: Die Regisseure von NO MORE FEAR aus Tunesien und FORBIDDEN aus Ägypten werden ihre Filme in Wiesbaden persönlich präsentieren.

Highlights in der Reihe American Independents sind die Indie-Produktion THE OFF HOURS über einen amerikanischen Diner und den Sinn des Lebens sowie das Regiedebüt von Spencer Susser, HESHER, mit Joseph Gordon-Levitt und Natalie Portman in den Hauptrollen dieses grotesk-komischen Melodrams. Als Deutschland-Premiere zeigt exground filmfest SOMEWHERE TONIGHT – mit John Turturro als Protagonist in einer herzergreifenden Liebesgeschichte via Sexhotline.

Die Rubrik News from Asia umfasst zwei weitere Deutschland-Premieren: das atemberaubende Action-Spektakel GANTZ 2: PERFECT ANSWER, der zweite Teil der Realverfilmung des bekannten gleichnamigen japanischen Mangas und einer der Kassenschlager des japanischen Kinojahres 2011, und das neue Meisterwerk des japanischen Kultregisseurs Sion Sono, GUILTY OF ROMANCE. Außerdem bietet diese Reihe neue Filme von den Philippinen, darunter die Horror-Trash-Komödie REMINGTON AND THE CURSE OF THE ZOMBADINGS von Jade Castro.

Neues aus Deutschland zeigt exground filmfest mit der politisch brisanten Dokumentation DER FALL CHODORKOWSKI über den ehemals reichsten Russen und mittlerweile bekanntesten Gefängnisinsassen des Landes von Regisseur Cyril Tuschi, der beim Festival zu Gast sein wird. Vor dem offiziellen Kinostart bei exground filmfest im Programm steht ROMEOS, Sabine Bernardis feinfühliges Porträt eines transsexuellen Jugendlichen und dessen erster großer Liebe – humorvoll und temporeich inszeniert. Außerdem im Programm: die kultige Dokumentation KIEZKICK UND PUNKROCK von Tim Gorbauch, der neueste Film von Jörg Buttgereit, VIDEO NASTY, und das fulminante Langfilmdebüt von Nicolas Steiner, KAMPF DER KÖNIGINNEN.

Die Jugendfilmreihe exground youth days richtet sich an zwölf- bis achtzehnjährige Filmfans. Höhepunkte im Programm sind das Langfilmdebüt von David Wnendt, KRIEGERIN, über eine rechtsradikale Jugendliche, die sich aus der Szene lösen will, die preisgekrönte isländische Coming-of-Age-Geschichte JITTERS und das Jugenddrama BROTHER aus Venezuela, wo Fußball eine der wenigen Möglichkeiten bietet, der Brutalität in den Slums zu entkommen. Alle drei Filme präsentiert exground filmfest als deutsche Kinovorpremiere. Abgerundet wird das hochwertige Programm mit dem mehrfach ausgezeichneten US-amerikanischen Film JESS + MOSS, der insbeson¬dere durch seine hochwertige Kameraarbeit überzeugt. Im Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb konkurrieren zudem Nachwuchstalente der Stadt um den mit 450 EUR dotierten Regiepreis.